Rostock - eine Stadtführung

Hallo Rostock

20. August 2009, von

Als ich vor ein paar Tagen erschöpft vom frühen Aufstehen aus dem Reisebus und auf das Rostocker ZOB-Pflaster fiel, da war ich schon dankbar, dass es hier nicht ist wie in Berlin: wenig Hundekot in Sicht, keine Scherben oder Zigarettenkippen in unmittelbarer Reichweite meiner Nasenspitze – danke. Das fing ja gut an.
– Kaum einen anstrengenden Tag später machte ich mich, begleitet von einem netten neuen Bekannten und der feixenden Canon-Spiegelreflexkamera (sie spürte meine Inkompetenz vom ersten Moment an), das erste Mal zu einem kleinen Stadtrundgang auf. Treffpunkt: Brunnen der Lebensfreude vor dem Universitätsplatz, unter Insidern offenbar auch als Pornobrunnen bekannt. Wie man Lebensfreude definiert, sei jedem selbst überlassen, aber wenn es sich dabei um einen gängigen Spitznamen handelt, so solltest du, lieber Rostocker Ureinwohner, dich vielleicht auf die reine Freude der platonischen Liebe zurückbesinnen… so dachte ich. Und dann sah ich…

Brunnen der Lebensfreude

.. Lebensfreude! Aber hallo!

"Porno-Brunnen"

Derart inspiriert trat ich voller Elan die bevorstehende Tour an. Erste positive Überraschung: es gibt hier zwar auffällig große Zahl von Kirchen und Klöstern, manchmal sind neben Gott aber noch andere interessante Dinge im Haus. So zum Beispiel im Kloster zum Heiligen Kreuz

Kulturhistorisches Museum im Kloster zum Heiligen Kreuz

– dort ist das kulturhistorische Museum untergebracht. Obwohl ich noch nicht lange hier bin, kann ich schon jetzt sagen, dass Rostock sicherlich jeden Ausstellungsraum, den es bekommen kann, auch braucht. Immerhin steckt die Stadt selbst voller Geschichte: die Reste der alten Stadtmauern, die bereits erwähnten Kirchen, die Altstadt und überhaupt ihr historischer Werdegang als Hansestadt geben ihr ein durchaus einzigartiges, wie sagt man neudeutsch, Flair.

In der Altstadt von Rostock

Seht ihr, was ich meine?

– Ich jedenfalls habe hier noch viel zu entdecken, und ihr, liebe Leser, könnt diesen Kennlernprozess mitverfolgen, wenn ihr wollt. (Aber bitte nicht allzu laut lachen.)

Abenteuerlich,

Emily

Schlagwörter: , , , ,
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • Technorati
  • Linkarena
  • Blogosphere News
  • Mister Wong
  • Mister Wong
  • YiGG
  • Webnews
  • RSS Feed

    2 Kommentare

  • Stella sagt:

    toller artikel, sehr aufschlussreich und lustig zu lesen.

Hinterlasse einen Kommentar

Trackbacks

Hinterlasse einen Trackback
  1. Anonymous - 31. Jul 2010