Hansa Rostock unterliegt Sonnenhof Großaspach mit 0:1

Hansa Rostock muss sich der SG Sonnenhof Großaspach im heimischen Ostseestadion mit 0:1 geschlagen geben und rutscht auf einen Abstiegsplatz ab

17. August 2019, von
Hansa Rostock unterliegt Sonnenhof Großaspach mit 0:1 (Foto: Archiv)
Hansa Rostock unterliegt Sonnenhof Großaspach mit 0:1 (Foto: Archiv)

Hansa Rostock unterliegt der SG Sonnenhof Großaspach vor heimischem Publikum mit 0:1 (0:0). Jonas Behounek brachte die Gäste in der 79. Minute in Führung, weitere Tore fielen in der Begegnung nicht. Mit vier Punkten stehen die Rostocker nach dem 5. Spieltag aktuell auf dem 17. Tabellenplatz und damit auf einem Abstiegsrang.

Die 11.086 Zuschauer im Rostocker Ostseestadion sehen eine gegenüber der Pokalniederlage gegen Stuttgart auf einer Position veränderte Rostocker Startelf. Für Marco Königs (Bank) steht heute John Verhoek von Beginn an auf dem Platz.

In der 10. Minute streift ein Freistoß von Jonas Hildebrandt nur knapp links am Kasten der Gäste vorbei. Zwei Zeigerumdrehungen später versucht John Verhoek die Kugel nach einem Ball in die Spitze über den Großasbach-Keeper zu lupfen, doch Maximilian Reule reißt die Arme im richtigen Moment in die Höhe.

In der 22. Minute haben die Gäste ihre erste Chance, als Erik Hottmann im Rostocker Strafraum einen Haken schlägt und das Tor aus 15 Metern nur knapp verfehlt. Auf der Gegenseite wird Nils Butzen von Pascal Breier bedient und zieht nach einem Schlenker nahe dem Elfmeterpunkt ab. Der Schuss ist jedoch zu unplatziert und stellt Großasbach-Schlussmann Reule nicht vor Probleme.

Hansa hat im ersten Durchgang etwas mehr Ballbesitz, doch Torchancen bleiben Mangelware und so verabschieden sich die Mannschaften torlos in die Pause.

Zwei Minuten sind seit dem Seitenwechsel gespielt, als ein langer Ball für Gefahr vor dem Rostocker Sechzehner sorgt, Markus Kolke läuft jedoch rechtzeitig aus einem Kasten. Fünf Zeigerumdrehungen später läuft Dimitry Imbongo Boele frei aufs Rostocker Tor zu, Hansa-Kapitän Julian Riedel sprintet jedoch hinterher und klärt rechtzeitig.

Auf der Gegenseite scheitert Breier aus zehn Metern an Keeper Reule (59. Minute), doch Rostock fehlen offensiv weiter die Ideen. Hansa-Trainer Jens Härtel reagiert und bringt erst Königs (für Verhoek) und kurz darauf Aaron Opoku (für Vollmann) ins Spiel. Erstmal sind allerdings wieder die Gäste am Zug, als Kai Brünker die Kugel aus der Drehung heraus übers Gehäuse setzt (72. Minute). Vier Zeigerumdrehungen später pariert Kolke einen Freistoß von Korbinian Burger.

Die Gäste haben in dieser Phase mehr vom Spiel und so fällt deren Führung nicht ganz überraschend. Timo Röttger bedient Jonas Behounek, der von der Strafraumgrenze aus zur 1:0-Gästeführung trifft. Riedel fälscht den Schuss dabei unglücklich und unhaltbar für Kolke ab (79. Minute).

Hansa findet im 2. Durchgang überhaupt nicht ins Spiel. Der Dorfklub bringt die Führung über die Zeit und nach drei Minuten Nachspielzeit ist die Heimpleite für die Kogge besiegelt. Mit vier Zählern steht Rostock aktuell auf dem 17. Tabellenplatz. Weiter geht es für Hansa Rostock am Freitagabend beim Tabellenführer FC Ingolstadt 04.

Tore:
1:0 Jonas Behounek (79. Minute)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Markus Kolke (Torwart)
Julian Riedel, Sven Sonnenberg, Nico Rieble
Nils Butzen, Maximilian Ahlschwede (Elsamed Ramaj, 81. Minute)
Tanju Öztürk, Korbinian Vollmann (Aaron Opoku, 70. Minute), Jonas Hildebrandt
Pascal Breier, John Verhoek (Marco Königs, 61. Minute)

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (797)Fußball (745)Sport (1015)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.