Wort trifft Musik: Das Tagebuch der Constanze Mozart

Einblicke in das Beziehungsleben des Paares Constanze und Wolfgang Amadeus Mozart mit Fritzi Haberlandt, Ulf Schneider und Stephan Imorde in der Villa Papendorf

Fritzi Haberlandt
Fritzi Haberlandt

Constanzes Blick auf ihr Leben mit dem Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart. Heiter, aber auch nachdenklich und spannungsvoll, dargestellt von Fritzi Haberlandt, werden Einblicke in das Beziehungsleben des Paares lebendig erzählt und korrespondieren beziehungsreich mit ausgewählten Werken für Violine und Klavier von W. A. Mozart (u. a. Andante und Fuge KV 402, Variationen „Hélas, j’ai perdu mon amant“ KV 360, Sonaten KV 376 und KV 379).

Fritzi Haberlandt
Ob auf der Bühne bedeutender Häuser oder in zahlreichen Filmproduktionen – Fritzi Haberlandt überzeugt als Charakterdarstellerin erster Güte. Ihre natürliche Art zu spielen und die verträumt wirkenden Augen machen Fritzi Haberlandt unverwechselbar, ob sie nun blond oder brünett im Film oder hauptsächlich auf der Bühne zu sehen ist. Schon früh wechselte sie zwischen Parkett und Filmset und wurde für ihre darstellerischen Leistungen in beiden Genres mehrfach ausgezeichnet. Haberlandt fällt durch ihren trockenen Humor, die charmante Präsenz und eine lakonische Haltung auf, die das Leben nimmt, wie es kommt, und das Beste daraus zu machen versucht. Lernen Sie sie nun als Rezitatorin kennen.

Stephan_Imorde_Ulf_Schneider
Das Duo Schneider/Imorde
Die Neue Osnabrücker Zeitung bringt es auf den Punkt: „Alles, was ein Duo braucht, um zwei volle Stunden lang sein Publikum zu fesseln, der Geiger Ulf Schneider und der Pianist Stephan Imorde verfügen über diese Zaubermittel in Hülle und Fülle: Virtuose Beherrschung ihrer Instrumente und sprühende Gestaltungsideen erlauben interpretatorische Grenzgänge … so etwas braucht keine Deutung, das Publikum hält den Atem an.“ Bereits seit fünfzehn Jahren macht das Duo Ulf Schneider (Violine) und Stephan Imorde (Klavier) überall dort, wo es auftritt, nachhaltig und mit großem Erfolg auf sich aufmerksam. In Zusammenarbeit mit namhaften Schauspielern haben sich die beiden einen Namen mit hochkarätigen Literatur- und Muskikkombinationen gemacht.

  • Sa 02. März 2013, 19:30 Uhr, Villa Papendorf

Quelle: Villa Papendorf

Schlagwörter: Konzert (318)Lesung (144)Villa Papendorf (1)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.