Hanse Sail in Rostock 5. - 8. August 2010

Alte Windjammer und moderne Kreuzliner locken nach Rostock

4. August 2010, von
Hanse Sail Rostock 2010: Erste Segelschiffe im Stadthafen
Hanse Sail Rostock 2010: Erste Segelschiffe im Stadthafen

„Wohnen wo andere Urlaub machen“, dieses Motto dürfte für Rostock in den nächsten Tage in ganz besonderem Maße gelten. Bereits zum 20. Mal wird vom 5. bis 8. August die Hanse Sail stattfinden und damit wieder rund eine Million Besucher in unsere schöne Stadt am Meer locken.

Man könnte nun glauben, nach so vielen Jahren kann man bei der Sail eigentlich nichts Neues mehr erwarten, doch das Gegenteil ist der Fall, wie Oberbürgermeister Roland Methling gestern selbst betonte. In allen Bereichen habe man noch zugelegt: Bei der Anzahl der Schiffe, ihrer Farbigkeit und natürlich der der Programms.

Hafen von Warnemünde
Hafen von Warnemünde

Schon die erste Hanse Sail 1991 war mit hunderttausenden Besuchern ein voller Erfolg. Das Grundkonzept der damaligen „Hanseatischen Hafentage“ ist erhalten geblieben, wurde aber Jahr für Jahr erweitert und verbessert, sodass man heute mit Stolz auf eine wahre Erfolgsgeschichte der Hansestadt zurückblicken kann.

Blick auf die Warnow und Hohe Düne
Blick auf die Warnow und Hohe Düne

Am runden Geburtstag dieses maritimen Festes werden in Rostock fast 250 Schiffe aus 13 Nationen erwartet. Von A bis Z, Vom Fischkutter „Adriane“ bis zum Zweimastschoner „Zuiderzee“, wird dabei alles vertreten sein, was das Besucherherz begehrt.

Eine ganz besondere Ehre für Rostock sind auf der Gästeliste drei der ältesten und größten Windjammer der Welt. Dazu zählen die 89-jährige russische „Sedov“ aus Murmansk und die 84-jährige „Kruzenshtern“ aus Kaliningrad. Mit dabei ist außerdem die 109 Meter lange „Dar Mlodziezy“ (Baujahr 1982).

Ein weiterer sehnsüchtig erwarteter Gast ist die „Gulden Leeuw“, die mit einer Länge von 70 Metern der größte 3-Mast-Toppsegelschoner der Niederlande ist und erst im Mai dieses Jahres in Dienst gestellt wurde.

Alter Strom in Warnemünde
Alter Strom in Warnemünde

Nicht nur diese vier Schönheiten, sondern zahlreiche weitere Briggs, Galeassen, Kutter und Museumsschiffe werden die Besucher wieder zu zahlreichen Segeltörns auf die Ostsee vor Warnemünde mitnehmen.

Dabei werden während der vier Hanse Sail Tage insgesamt etwa 40 000 Plätze angeboten, von denen bisher etwa die Hälfte im Hanse Sail Büro gebucht wurde.

Kreuzfahrtschiff in Warnemünde
Kreuzfahrtschiff in Warnemünde

An gleich sieben Veranstaltungsorten wird die Sail in diesem Jahr in Rostock gefeiert. Hauptanlaufpunkt wird natürlich wieder der Stadthafen sein, wo zahlreiche Bühnen und Märkte im Schatten der gewaltigen Schiffe aufgebaut wurden. Aber auch Warnemünde lockt mit Leuchtturmbühne, Marktmeile an der Strandpromenade und Riesenrad zu Ausflügen ein.

Erstmalig wird in diesem Jahr auch der IGA-Park in die Hanse Sail mit eingebunden. Dort werden etwa 40 Modelle von Fliegern und Schiffen ausgestellt sein.

Auf der NDR-Bühne im Rostocker Stadthafen dürfen auch einige musikalische Highlights erwartet werden. So werden am 5. August um 19.00 Uhr die Band Revolverheld und am 6. August um 21.00 Uhr Karat auftreten.

Bei einem so vielfältigen Programm sollten sich auch die einheimischen Rostocker dieses maritime Großevent auf gar keinen Fall entgehen lassen – mehr dazu hier, in den nächsten Stunden und Tagen.

Schlagwörter: Hanse Sail (161)Kreuzfahrtschiff (177)Segelschiff (67)Stadthafen (275)Warnemünde (933)

Das könnte dich auch interessieren:

1 Kommentar

  • Frank sagt:

    Die Hanse Sail ist immer ein ganz besonderes Erlebnis. Ich freue mich schon riesig auf die Tage. Hier ein paar Schnappschüsse aus dem vergangenen Jahr
    http://frankkoebsch.wordpress.com/2009/08/11/hansesail-2009/
    Beste Grüße und viel Spaß auf der Sail – Frank

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.