Rätselhafte Verbrechen in Rostocks Hightech‐Zoo

Präsentation des neuen Hinstorff‐Ostseekrimis „Herrentier“ vom Autorenduo Michael Jospeph und Matthias Schümann am 29. September im Darwineum

Joseph und Schümann im Darwineum (Foto: Enrico Eisert)
Joseph und Schümann im Darwineum (Foto: Enrico Eisert)

Am 29. September um 20 Uhr geht im Rostocker Zoo ein Mörder um: die Buchhandlung Thalia, der Zoo Rostock und der Hinstorff Verlag präsentieren Band 5 der erfolgreichen Reihe Ostseekrimi: Herrentier, den ersten Fall des Autorenduos Michael Joseph und Matthias Schümann.

Ein brutaler Mord im neuen Darwineum des Rostocker Zoos erschüttert die Gemüter der Hansestadt – und das Leben von Gregor Simon. Der kämpft als Video‐ und Zeitungsjournalist jeden Tag ums Überleben, hetzt von Termin zu Termin, kommt abends mit schlechtem Gewissen nach Hause zur schlafenden Familie und hat die Hoffnung auf ein anderes Dasein längst aufgegeben. Bis er nun im Auftrag seiner Zeitung in den Strudel einer Geschichte gerät, die immer größer wird und ihn und schließlich sogar sein Privatleben zu überrollen droht. Gehen die Gegner der umstrittenen Zooerweiterung wirklich über Affen‐ und Menschenleichen, oder stecken andere Interessen hinter den rätselhaften Verbrechen? Weitere Informationen und Schauplätze des Krimis gibt es auf www.herrentier.de  und www.facebook.com/herrentier.

Buchpremiere: 29.9.2012 um 20 Uhr im Darwineum des Rostocker Zoos, Eintritt: 7,50 EUR, erm. 6,‐ EUR (Schüler, Studenten, Erwerbslose), Karten erhältlich bei Thalia in der Breiten Straße

Der Trailer zum Krimi

Quelle: Hinstorff-Verlag

Schlagwörter: Darwineum (86)Hinstorff Verlag (6)Krimi (3)Lesung (144)Literatur (190)Matthias Schümann (3)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.