Mozartiada serena in der HMT

Zum 220. Todestag von Mozart musizieren am 10. Dezember Studenten und Professoren im Kammermusiksaal

Prof. Michael Hölzel (Horn), Musikstudentin Carolin Renner (Klarinette) und Prof. Heiner Schindler (Klarinette) freuen sich auf das Konzert am Sonnabend.
Prof. Michael Hölzel (Horn), Musikstudentin Carolin Renner (Klarinette) und Prof. Heiner Schindler (Klarinette) freuen sich auf das Konzert am Sonnabend.

Wolfgang Amadeus Mozarts Todestag liegt 220 Jahre zurück. Ein Anlass, den Studierende und Lehrende an der Hochschule für Musik und Theater Rostock (HMT) aufgreifen, um an den genialen Komponisten mit einem Gedenkkonzert zu erinnern. Im Mittelpunkt stehen dabei Mozarts Kompositionen für Klarinette. Es erklingen Arien mit obligater Klarinette und Bassetthorn aus „Titus“ mit den Sängerinnen Friderike Paar und Isabelle Rejall sowie das Klarinettenquintett KV 581. Erstmalig wird das Klarinettenkonzert KV 622 in der rekonstruierten Fassung für Bassettklarinette aufgeführt. Solist ist hier Heiner Schindler, Professor für Kammermusik an der HMT. Weiterhin wirken mit das Kammerorchester „Sinfonietta“ der HMT, die Klarinettisten Vincent Burkowitz und Carolin Renner sowie Joshua Löhrer am Bassetthorn. Es dirigiert Professor Michael Höltzel.

Das Konzert findet am Samstag, dem 10.12.2011, um 20:00 Uhr im Kammermusiksaal der HMT statt.

Quelle: HMT Rostock

Schlagwörter: HMT (110)Klassik (74)Konzert (321)Mozart (3)Musik (321)Studenten (143)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.