Piratenfest mit großer Schatzsuche in Warnemünde

Kleine Piraten machen den Strand am Piratennest unsicher

17. Juli 2010, von
Kinderschminken beim Piratenfest
Kinderschminken beim Piratenfest

„Möchtest du ein Pirat sein? Mit Augenklappe? Und Narbe? Und Bart?“ Schüchternes Nicken des Angesprochenen und schon beginnt die Verwandlung vom kleinen Jungen zum gefürchteten Seeräuber.

Im Piratennest am Warnemünder Strand auf Höhe des Hotels Neptun ist heute einiges los. Beim Piratenfest gibt es nicht nur die üblichen Strandspiele und Kinderunterhaltung, sondern sogar eine richtige Schatzsuche mitzuerleben.

Piratencaptain Ole rekrutiert seine Crew
Piratencaptain Ole rekrutiert seine Crew

Das stilechte Kinderschminken ist dabei der erste kleine Höhepunkt dieses Abenteuers und stößt bei allen auf große Beliebtheit. Denn nur, wer auch wie ein Pirat aussieht, darf sich später mit auf die Suche nach dem begehrten Schatz machen.

Kleiner Pirat beim Balancieren auf dem Seil
Kleiner Pirat beim Balancieren auf dem Seil

Zuvor wird allerdings noch die Piraten-Crew rekrutiert und wer da rein will, muss erst einmal seine Seetauglichkeit unter Beweis stellen. Piratencaptain Ole übernimmt das Auswahlverfahren der Seeräuber höchstpersönlich.

„Habt ihr denn alle zwei Beine?“ stellt er sicher, bevor es an die erste Aufgabe geht. Die Grundvoraussetzung scheinen alle Anwärter zu erfüllen, also kann es auch schon los gehen.

In der ersten Prüfung wird getestet, wie gut die kleinen Piraten balancieren können. Dazu müssen alle nacheinander über ein Seil im Sand gehen und möglichst nicht das Gleichgewicht verlieren. „Wenn ihr vom großen Mast runter fallt, seid ihr sonst tot“, erklärt der Captain den Ernst

Auch beweglich muss ein Pirat sein
Auch beweglich muss ein Pirat sein
der Aufgabe und deren Bedeutung für das Leben als Seeräuber.

Nachdem alle die Aufgabe gemeistert haben, wird als nächstes die Beweglichkeit geprüft. Dazu müssen alle einen Plastikreifen mit der Hüfte kreisen lassen können. Hier haben vor allem die wenigen Mädchen einen Vorteil, aber auch diesmal können alle Teilnehmer die Aufgabe lösen.

Die Piraten-Crew begibt sich auf große Schatzsuche
Die Piraten-Crew begibt sich auf große Schatzsuche

Auf die Geschicklichkeit kommt es gleich danach an. Mit einem dünnen Kochlöffel sollen die Piraten einen Ball von einem Fähnchen zum anderen gefahrlos transportieren, was einfach aussieht, aber gar nicht so leicht ist. „Der Koch darf auf dem Schiff ja auch nicht das Essen verlieren“, ermutigt der Captain die Abenteuerlustigen.

Als letzte Prüfung muss durch einen schmalen Stofftunnel gekrochen werden, in dem ich mich schon feststecken sehe. Die kleinen Piraten haben mit dieser Aufgabe jedoch keine Probleme und könnten sich somit auch an Bord problemlos durch enge Schächte bewegen.

Endlich wird die Schatztruhe geöffnet
Endlich wird die Schatztruhe geöffnet

Alle Seeräuber haben die schwierigen Prüfungen bewältigen können und bekommen als Zeichen für die Aufnahme in die Piraten-Crew einen Stempel aufs Handgelenk. Aus dieser werden auch sogleich zwei Anführer gewählt, die mit Schatzkarte und Schaufel ausgerüstet die Schatzsuche leiten sollen.

So macht sich die komplette Schiffsmannschaft auf den Weg quer über den Strand zum geheimnisvollen blauen Kreuz. Nach einigen Umwegen durch den immer tiefer werdenden Strandsand ist das Ziel endlich erreicht.

Captain Ole hilft beim Tauziehen
Captain Ole hilft beim Tauziehen

Mit vereinten Kräften graben die Piraten an der markierten Stelle und finden schließlich tatsächlich die ersehnte Schatzkiste. Zurück am Piratennest wird die geheimnisvolle Holztruhe geöffnet und Gummibärchen und Plüschteddys brüderlich unter den gefürchteten Seeräubern aufgeteilt.

Das nächste Piratenfest mit großer Schatzsuche findet am 23. Juli statt, Treffpunkt ist wie gewohnt das Piratennest am Strandaufgang 11. Aaaarrrrrr!

Schlagwörter: Kinder (168)Piraten (5)Strand (170)Warnemünde (1021)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.