Stadtrundgang zum 796. Stadtgeburtstag Rostocks

Sieben Stationen rund um die Petrikirche

Der Stadtrundgang zum 796. Stadtgeburtstag Rostocks führt in den Umkreis der Petrikirche.
Der Stadtrundgang zum 796. Stadtgeburtstag Rostocks führt in den Umkreis der Petrikirche.

Am 24. Juni ist Stadtgeburtstag. Vor 796 Jahren erhielt die Stadt an diesem Tag das Stadtrecht bestätigt. 2018 jährt sich dieses historische Datum zum 800. Mal. Der Rostocker Stadtführerverein, der Verein für Rostocker Geschichte und der Plattdütsch-Verein „Klönsnack Rostocker 7“ laden auch in diesem Jahr zu einem informativen Stadtrundgang über sieben Stationen ein. Neben interessanten Informationen zur Stadtgeschichte ist es Anliegen des nun schon traditionellen Rundgangs, jedes Jahr erneut auf den 800. Stadtgeburtstag hinzuweisen, dies besondere Jubiläum im Bewusstsein der Bürger, aber auch der Verantwortlichen zu verankern.

Der Rundgang beginnt um 14 Uhr in der Hochschule für Musik und Theater und endet gegen 18 Uhr in der Nikolaikirche.

In diesem Jahr werden die folgenden Stationen besucht:

Hochschule für Musik und Theater

– Musikalischer Gruß (Bläsergruppe der hmt)
– Begrüßung durch Klaus Armbröster (Stadtführerverein)
– Eröffnung durch Oberbürgermeister Roland Methling Vortrag „Rostock auf dem Weg zur Reformation“ Pastor Tilman Jeremias (Innenstadtgemeinde) Vortrag “Historisches Erbe und seine Nutzung – das Beispiel hmt“ Kanzler Frank Ivemeyer (hmt)

Petrikirche

Kurzes historisches Spiel
„Slüters Hochzeit. Paschen Gruwel verehelicht Magister Slüter mit Katharina Jelen“, Rostocker Vaganten, Niederdeutsche Bühne Rostock und Plattdütsch-Verein „Klönsnack – Rostocker 7“

Slüterdenkmal

– Vortrag: „ Zum Lebensweg des Rostocker Reformators und seinem Denkmal“ Dr. Joachim Lehmann (Verein für Rostocker Geschichte)

Petribleiche

– Vortrag: „Die Slawische Burg Roztoc, der Beginn der Besiedlung an der Warnow“. Stadtarchäologe Ralf Mulsow (Verein für Rostocker Geschichte)
– Enthüllung der Bodentafel zum Thema durch den Oberbürgermeister
– 7 Ehrenböller der Schützenvereine Concordia und Wieker Gelag.

Petriviertel

– Vortrag: „Das neue Wohngebiet an der Warnow, Rostock legt zu“ Reinhard Wolfgramm (Rostocker Gesellschaft für Stadterneuerung, Stadtentwicklung und Wohnungsbau)

Gerberbruch

– Vortrag: „Die Brüche und ihre Bedeutung in der Vergangenheit“ Stadtarchivdirektor Dr. Karsten Schröder (Verein für Rostocker
Geschichte)

Nikolaikirche

– „Poetische und musikalische Betrachtungen zur Geschichte Rostocks und zum 200. Geburtstag von John Brinckman“ Plattdütsch-Verein „Klönsnack – Rostocker 7“ und Kindergruppe der Kita „Marie Bloch“.

Die drei veranstaltenden Vereine bitten um eine Spende für die Aufstellung der Plastik „Schreiender Hengst“ von Jo Jastram vor dem Kröpeliner Tor.

Quelle: Pressestelle Rathaus

Schlagwörter: Petrikirche (12)Petriviertel (16)Stadtgeburtstag (24)Stadtrundgang (12)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.