Drachen, Kiter, Surfer - Herbst in Warnemünde

Nichts für Weicheier – Herbst an der Ostsee

14. Oktober 2009, von
Windiges Warnemünde mit Blick auf Westmole
Windiges Warnemünde mit Blick auf Westmole

Die nordischen Gefilde, also auch Rostock und im speziellen natürlich die ostseenahen Orte wie Warnemünde sowie Hohe Düne sind für ordentliche Herbststürme bekannt. In diesen Tagen gab es sogar schon die ersten Wetterwarnungen. Markantes Wetter für den Bereich Rostock wurde vom Deutschen Wetterdienst (DWD) ausgegeben.

Der DWD verfügt übrigens in Warnemünde über eine Wetter-Station. Gewarnt wurde noch vor Sturmböen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 70 km/h. Wichtig ist auch immer der Hinweis auf mögliche Gefahren: „Es können einzelne Äste herabstürzen. Achten Sie auf herabfallende Gegenstände.“

Wellenschlagende Ostsee in Warnemünde
Wellenschlagende Ostsee in Warnemünde

Der kalte Nordwind drückt die gefühlte Temperatur nochmals erheblich nach unten. Ohne Schal, Kopfbedeckung und windfeste Kleidung sollte man geplante Spaziergänge am Ostseestrand verschieben.

Des einen Leid ist des anderen Freud. Alle Sturmliebenden bzw. windhungrigen Leute benötigen genau dieses kalte von Böen geprägte Wetter.

Drachen am Warnemünder Strand
Drachen am Warnemünder Strand

Zum einen für die Drachen, die ja ohne Wind ein wenig traurig am Boden herumliegen würden. Meine Drachen sind früher immer sehr schnell kaputt gegangen. Deshalb begutachte ich dieses Treiben am Strand eher zurückhaltend.

Zum anderen lieben natürlich auch die Kitesurfer diese Bedingungen. Auf einem Board stehend werden sie von einem Lenkdrachen („Kite“) übers Wasser bzw. durch die Lüfte gewirbelt. Manchmal etwas nervig sind die sogenannten Strand-Drachen. Im Prinzip ist es wie Kitesurfen, nur für Leute mit Wasserangst. Die donnern dann mit einigen km/h über den Strand und schreien auch noch frech: „Aufpassen!“

Surfer auf der Ostsee am Warnemünder Strand
Surfer auf der Ostsee am Warnemünder Strand

Zwischen dem 07.10. und dem 30.11.2009 finden irgendwann die „Supremesurf Big Days“ am Strand von Warnemünde statt – wenn der Sturm am stärksten bläst. Unter teilweise radikalen Bedingungen werden die besten Windsurfer Deutschlands ermittelt.

Wer einmal bei Sturm an der Ostsee war, wird mir glauben, dass dieses Wetter absolut nichts für Anfänger ist. Umso erstaunlicher, wie unbekümmert und abenteuerlustig sich die Brettakrobaten in die Wellen stürzen. Also, dick einmurmeln und Action auf dem Wasser erleben!

Schlagwörter: Drachen (5)Herbst (3)Sport (1015)Strand (160)Sturm (11)Wassersport (69)Windsurfen (5)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.

Neueste Artikel