Wolf von Lojewski: „Meine Heimat, deine Heimat“

Begegnungen in Ostpreußen: Lesung bei Thalia

10. November 2009, von
Wolf von Lojewski bei der Lesung "Meine Heimat, Deine Heimat" in Rostock
Wolf von Lojewski bei der Lesung "Meine Heimat, Deine Heimat" in Rostock

Das herrliche Landschaftsbild als Cover des neuen Buches „Meine Heimat, deine Heimat“ von Wolf von Lojewski zieht mich irgendwie in seinen Bann. Warum nur? Ist es, weil mein Opa auch aus Ostpreußen kommt? Oder aber, weil ich letztes Jahr eine Kanutour in den Weiten der Masuren unternommen hatte? Vermutlich stimmt mich Beides ein wenig nachdenklich.

Am gestrigen Montag las Mr. „heute journal“ in der Thalia-Buchhandlung Rostock zwei große Passagen aus seinem neuem Werk vor. Mit seinen klaren Worten wurden die Hörer unterhalten und gleichzeitig zum Nachdenken gebracht. Ansonsten verwickelte er die Besucher in interessante Gespräche und teilweise wurden nette Anekdoten zum Besten gegeben.

Lesung von Wolf von Lojewski bei Thalia in Rostock
Lesung von Wolf von Lojewski bei Thalia in Rostock

Wolf von Lojewski wuchs als Sohn eines Redakteurs in Ostpreußen auf: „Es macht mich sogar ein wenig stolz, Ostpreuße zu sein. So eine Heimat hat nicht jeder“. Seine Neugier auf die Welt ist prägend für sein Leben. Ob als ARD-Korrespondent in Washington, Leiter des Weltspiegels in Hamburg oder als Moderator der Tagesthemen macht er mit seiner professionellen Art immer eine gute Figur. Stets eloquent wurde er für seine Tätigkeiten unter anderem mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet.

Wolf von Lojewski
Wolf von Lojewski

„Meine Heimat, deine Heimat“ – Begegnungen in Ostpreußen handelt von Schicksalen, von Völkern, die nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges „durch einen Landstrich in Europa fluteten, der einmal Ostpreußen war“. Auf seiner dreimonatigen Recherchetour durch das Land hörte er viele traurige, ja manchmal sogar schreckliche Lebensgeschichten.

In diesem Zusammenhang ergänzte er, dass alleine die Entscheidung links oder rechts zu gehen über Kriegsgefangenschaft oder behütetes Leben entscheiden konnte. Teils sehr persönlich entstand ein Buch über den Aufbruch, den Wandel und selbstverständlich über die „zeitlos schönen Landschaften“.

Aufgrund der geschilderten Hintergründe war der Abend sehr informativ und vielleicht recherchiere auch ich jetzt ein wenig intensiver über den Ursprung meines Lebens, sprich die Kindheit meines Großvaters.

Schlagwörter: Buch (76)Lesung (143)Literatur (189)Thalia (14)Wolf von Lojewski (1)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.

Neueste Artikel