Dorschkönig 2011 beim 18. Warnemünder Stromfest

Tino Franke in Warnemünde zum Dorschkönig 2011 gekürt

4. September 2011, von
Tino Franke (Mitte) aus Brandenburg zum Dorschkönig 2011 in Warnemünde gekürt
Tino Franke (Mitte) aus Brandenburg zum Dorschkönig 2011 in Warnemünde gekürt

Wieder einmal wurde heute auf dem Fischkutter „Pasewalk“ in Warnemünde der Dorschkönig gekürt. Dieser Titel wurde nun schon zum 18. Mal im Ostseebad verliehen. Rund 200 Angler wollten sich in  diesem Jahr damit schmücken. Am Samstag und Sonntag stachen sie dafür auf insgesamt neun Kuttern in See. Die meisten Teilnehmer kamen aus Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt.

Der Wettbewerb lief an beiden Tagen des Wochenendes, doch der Siegerdorsch mit einer Länge von 74 Zentimetern biss schon am Sonnabend an. Da er heute nicht mehr übertroffen wurde, war der Tagesbeste des Samstags damit auch der Gesamtsieger.

Tino Franke ist der Dorschkönig 2011 Tino Franke aus Brandenburg ist der glückliche Petrijünger 2011. Zur Ehrung erschien er dann aber ohne seinen Fang. Er sei bereits „filetiert und eingefroren“, so die Worte des Dorschkönigs 2011. Im Rahmen der Ehrung überreichten ihm Tourismusdirektor Matthias Fromm und seine Mitarbeitern Bettina Krüger eine Trophäe in Form eines Dorschs, die von der Keramikerin Dorit Lilienthal angefertigt wurde.

Der Kutter, der den Sieger bei dessen Fang an Bord hatte, war die im Jahr 1950 gebaute „Santa Maria“ von Kapitän Frank Fibig. Er fuhr hinaus auf die Höhe von Wustrow, wo der Siegerdorsch gefangen wurde. Der Kapitän freute sich darüber, dass der erfolgreichste Angler auf seinem Kutter war. Allerdings war er auch ein wenig enttäuscht darüber, dass am Sonntag kein größerer Dorsch mehr bei ihm an Deck geholt wurde.

Warnemünder Stromfest 2011: Krönung des Dorschkönigs 2011
Warnemünder Stromfest 2011: Krönung des Dorschkönigs 2011

Nachdem die Dorsche im letzten Jahr schon nicht sonderlich groß ausfielen, setzte sich dieser Trend in diesem Jahr fort. Wieder sei die Ostsee einfach noch zu warm. Trotz der wiederholt eher durchschnittlichen Größe der Fische hatten die Angler viel Freude an diesem Gemeinschaftserlebnis und auch an der Anglerparty am späten Sonnabend.

Der neue Dorschkönig Tino Franke beerbt damit Eberhard Steinbuch, der den Titel im letzten Jahr mit einem Dorsch von 77 Zentimetern Länge gewonnen hatte.

Schlagwörter: Alter Strom (105)Dorsch (3)Dorschkönig (3)Fisch (25)Stromfest (10)Warnemünde (932)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.