Polizei fahndet nach Exhibitionist in Rostock

In der Innenstadt, der KTV und der Südstadt entblößte ein Mann seit Anfang 2012 mehrfach sein Geschlechtsteil vor jungen Mädchen und Jugendlichen

23. März 2012
Polizei fahndet nach Exhibitionist in Rostock
Polizei fahndet nach Exhibitionist in Rostock

Seit Anfang 2012 kam es in den Rostocker Stadtgebieten Kröpeliner Tor-Vorstadt, Stadtzentrum und Südstadt zu mehreren exhibitionistischen Handlungen eines bisher unbekannten Mannes.

Der als etwa 30 bis 50 Jahre alt beschriebene Mann entblößte vor weiblichen Kindern und Jugendlichen sein Geschlechtsteil und nahm daran Manipulationen vor.

In den bisher der Polizei bekannt gewordenen Fällen waren die geschädigten Mädchen zwischen 10 und 15 Jahre alt.

Sechs dieser Straftaten ereigneten sich jeweils freitags in der Mittagszeit. Die bisher letzten drei Taten wurden davon abweichend montags, dienstags und donnerstags begangen. Alle Handlungen richteten sich gegen Mädchen, die sich zu diesem Zeitpunkt auf dem Weg von der Schule bzw. vom Schulhort nach Hause befanden. Die bisher bekannten Tatorte liegen im näheren Umfeld von Schulen.

Bei der Tatausführung hielt sich der Täter teilweise in kahlen Gebüschen auf. Er agierte aber auch offen auf Gehwegen und in einem Fall an der Straßenbahnhaltestelle Schlesinger Straße/ Südring. An drei Tattagen führte er ein Fahrrad mit sich.

Zur Personenbeschreibung des Täters konnten die Kinder und Jugendlichen folgenden Angaben tätigen:

  • männliche Person
  • ca. 30 bis 50 Jahre alt
  • Größe ca. 1,70 m bis 1,80 m
  • schlanke bis kräftige, aber nicht dicke Figur
  • kurze bis mittellange Haare; Farbe evtl. hellgrau
  • Bekleidung: dunkelblaue Jacke, teilweise mit gelber Zeichnung (oder Schrift?) auf dem Rücken; dunkle Jeans- oder Stoffhose, dunkle Mütze

Die Kriminalpolizei bittet die Bevölkerung um Hilfe bei der Aufklärung der Straftaten und bei der Fahndung nach dem Tatverdächtigen.

Wer kann Hinweise bezüglich der geschilderten Sachverhalte geben oder hat andere relevante Feststellungen gemacht?

Wer kann Hinweise zur Identität des beschriebenen Mannes geben?

Von besonderem Interesse für die Ermittler ist die vom Täter in mehreren Fällen getragene dunkelblaue Jacke, die im Rückenbereich „etwas Gelbes“ trägt. Es könnte sich um eine gelbe Schrift, ein gelbes Symbol oder eine gelbe Zeichnung handeln.

Hinweise nimmt die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Rostock, Hohen Tannen 10, 18196 Waldeck unter der Telefonnummer 038208/888 22 24, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Fahndung (37)Innenstadt (177)Kröpeliner-Tor-Vorstadt (247)Polizei (3878)Südstadt (166)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.