Hansa Rostock unterliegt dem SC Paderborn mit 1:2 | Rostock-Heute

Hansa Rostock unterliegt dem SC Paderborn mit 1:2

Nullnummer zum Saisonstart – Der FC Hansa Rostock verliert sein Auftaktspiel gegen den SC Paderborn 07

17. Juli 2011, von
FC Hansa Rostock - SC Paderborn 07
FC Hansa Rostock - SC Paderborn 07

Rund 20.000 Zuschauer verfolgten heute in der DKB-Arena das Auftaktspiel des FC Hansa Rostock gegen den SC Paderborn 07. „Wir müssen unseren Vorteil nutzen“, erklärte Trainer Peter Vollmann im Vorfeld und setzte beim Saisonauftakt von Anfang an auf Angriffsspiel.

Marcel Schied und Neuzugang Tino Semmer im Sturm, dahinter Phantom Marek Mintal – große Überraschungen gab es nicht in der Aufstellung des FC Hansa Rostock. Die Torwartfrage konnte der 20-jährige Kevin Müller für sich entscheiden.

Die erste Schrecksekunde gibt es für die Hansa-Fans bereits in der 7. Spielminute, als Florian Mohr nach einem Freistoß das Tor der Gastgeber nur knapp verfehlt. Kurz darauf ist es Alban Meha, dessen Freistoß nur knapp am Tor der Rostocker vorbei geht.

Tino Semmer sorgte für das Führungstor gegen Paderborn
Tino Semmer sorgte für das Führungstor gegen Paderborn

Doch auch Hansa zeigt sich gefährlich – in der 9. Minute ist es Timo Perthel, der das Tor der Gäste nach einem Zuspiel von Marek Mintal verfehlt. Jubelschreie in der 19. Minute. Tobias Jänicke setzt sich auf der rechten Seite durch und flankt den Ball in den Strafraum. Der frei stehende Tino Semmer lässt sich seine Chance nicht entgehen und schiebt das Leder zum 1:0-Führungstreffer ein.

Nur zwei Minuten später sorgt Daniel Brückner dann aber schon für den Ausgleich der Gäste. Unglücklich fälschte dabei Sebastian Pelzer den Schuss von Brückner unhaltbar für Keeper Kevin Müller ins eigene Tor ab.

Mit dem Stand von 1:1 geht es für die Mannschaften in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte ist das Spiel der Hanseaten von mehr Übersicht geprägt. Paderborn setzt weiterhin auf schnelle Konter und zeigt sich bei Standards kreuzgefährlich.

Mit einem Punkt möchte sich jedoch keines der Teams zufriedengeben. In der 64. Minute kommen Björn Ziegenbein für Timo Perthel und Mohammed Lartey für Marcel Schied ins Spiel. In der 70. Minute kommt der Ball von Ziegenbein zu Jänicke, doch leider etwas überraschend – schlecht getroffen geht das Leder knapp am linken Pfosten vorbei.

In der 81. Minute ist es dann Nick Proschwitz, der die Gäste mit einem Schuss aus gut zehn Metern ins kurze Eck in Führung bringt. Die Rostocker Abwehr macht keine glückliche Figur. Doch Hansa kämpft weiter und Michael Wiemann hat nach einer Ecke in der Nachspielzeit die letzte große Chance, verfehlt den Kasten jedoch knapp auf rechter Seite – es bleibt beim Endstand von 1:2.

Ein spannendes Spiel, bei dem der FC Hansa eine gute Offensive gezeigt hat, jedoch oft zu nachlässig und unkoordiniert in der Abwehr war, damit leider kein Punkt auf dem Habenkonto. Der ausführliche Bericht mit Bildern zur Partie des FC Hansa Rostock gegen den SC Paderborn 07 ist inzwischen online.

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (728)Fußball (692)Sport (960)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.