FC Hansa Rostock unterliegt SV 1916 Sandhausen mit 0:1

Hansa Rostock verliert gegen Sandhausen und vergibt den zweiten Matchball zum Aufstieg in die 2. Liga

20. April 2011, von

FC Hansa Rostock gegen Sandhausen
Vor 20.000 Zuschauern vergab der FC Hansa Rostock heute in der DKB-Arena den zweiten Matchball zum Aufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga. Die Rostocker unterlagen den Gästen aus Sandhausen mit 0:1.

Nach der 0:3-Blamage in Saarbrücken ließ Trainer Peter Vollmann sowohl Marcel Schied als auch Radovan Vujanovic auf der Bank sitzen. Dafür stand der 20-jährige Lucas Albrecht in der Startaufstellung.

Bereits in der 8. Minute schocken die Gäste den FC Hansa Rostock mit einem frühen Tor. Frank Löning bringt Sandhausen mit einem Kopfball in Führung. Danach machen die Gäste es Rostock mit ihrer dichten Defensive schwer, setzen fast nur noch auf Konterchancen.

Hansa ist zwar meist im Ballbesitz, tut sich jedoch besonders im Angriffsspiel sehr schwer. Die Rostocker zeigen ein schwaches Kombinationsspiel und haben wenig Ideen gegen die gegnerische Abwehr. Auch der junge Albrecht wirkt ziemlich unsicher.

Ein paar gute Chancen hat der FC Hansa Rostock in der zweiten Hälfte, doch richtig torgefährlich werden die Rostocker nie. Sie finden heute einfach kein wirklich gutes Rezept gegen die dichte Abwehr der Gäste. Das ändert sich auch nicht mit dem Einwechseln von Radovan Vujanovic (63. Minute für Kevin Pannewitz) und Marcel Schied (82. Minute für Michael Wiemann).

In den letzten Spielminuten kann Hansa noch mal richtig Druck vor dem gegnerischen Tor aufbauen, allein Tore wollten heute einfach nicht gelingen.

Dabei hätte ein Unentschieden an diesem Abend genügt, um den Aufstieg ganz sicher zu machen. Der Drittplatzierte Kickers Offenbach trennte sich zuhause nur mit einem 2:2-Unentschieden gegen den VFB Stuttgart II, Wehen Wiesbaden siegte allerdings in Aalen mit 2:1.

12 Punkte Vorsprung auf den SV Wehen Wiesbaden genügen dem FC Hansa Rostock rechnerisch immer noch nicht ganz für die lang erwähnte Aufstiegsparty. Am Ostersonntag haben die Rostocker beim Tabellenletzten, der zweiten Mannschaft von Bayern München, den dritten Matchball, um den Aufstieg endlich in trockene Tücher zu bringen.

Der ausführliche Bericht mit Bildern zur Partie des FC Hansa Rostock gegen den SV 1916 Sandhausen ist inzwischen online.

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (798)Fußball (746)Sport (1016)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.

Neueste Artikel