HMT-Interdisziplinär 2012 - Präsentation der Preisträger

Schauspiel-, Musik- und Pädagogikstudierende der HMT Rostock entwickeln gemeinsame Darbietungen

HMT-Interdisziplinär 2012: Schauspiel-, Musik- und Pädagogikstudierende entwickeln gemeinsame Darbietungen
HMT-Interdisziplinär 2012: Schauspiel-, Musik- und Pädagogikstudierende entwickeln gemeinsame Darbietungen

Wenn sich Studierende verschiedener Fachrichtungen zusammen tun und ein künstlerisches Projekt entwickeln, dann steigt die Spannung. Zum sechsten Mal hat die Hochschule für Musik und Theater Rostock den Projektpreis „hmt-Interdisziplinär“ ausgeschrieben. Zahlreiche Projektdarbietungen, die sich gleichermaßen durch Fantasie und Kreativität auszeichnen, sind bei diesem Wettbewerb in den letzten Jahren präsentiert worden. Auch dieses Mal ist wieder Neuartiges und Außergewöhnliches zu erwarten.

Durch diesen Wettbewerb sollen hochschulinterne, institutsübergreifende Projekte gefördert werden. Bewertet werden künstlerische Projekte, deren Charakter wesentlich durch die Einbeziehung mindestens zweier Sparten, also Musik, Schauspiel und Musikpädagogik/Musikwissenschaft, geprägt sind. Dabei müssen die Projekte einer ausschließlich studentischen Initiative entspringen. Die künstlerische Leitung hat Prof. Christfried Göckeritz.
Die eingereichten Beiträge werden am 15., 16. und 17. Februar 2012 ab 10 Uhr im Katharinensaal vor der Jury und der Öffentlichkeit aufgeführt. Der Höhepunkt ist die Präsentation der Preisträger des Wettbewerbs am Samstag, dem 18. Februar 2012, um 19.30 Uhr im Katharinensaal, zu dem herzlich eingeladen wird.

Eintritt zur Preisträgerpräsentation: 10,50 € (erm. 5,50 €) zzgl. VVK

Quelle: HMT Rostock

Schlagwörter: HMT (110)HMT-Interdisziplinär (4)Musik (321)Schauspiel (24)Studenten (143)Theater (204)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.