1. Internationale Liederregatta zur Hanse Sail 2011

Großes Chorkonzert mit Seemannsliedern, Klassik und Pop in der St.-Marien-Kirche Rostock

14. August 2011, von
1. Internationale Liederregatta zur Hanse Sail 2011 in der Marienkirche
1. Internationale Liederregatta zur Hanse Sail 2011 in der Marienkirche

Nachdem wir am vorletzten Tag der Hanse Sail doch noch mit Sonnenschein und Sommerwetter überrascht wurden, gab es am Abend auch ein kleines musikalisches Highlight. Abseits des Trubels am Stadthafen lud die Marienkirche am Neuen Markt zur 1. Internationalen Liederregatta ein. Drei Rostocker Chöre – der Montagschor, der Studentenchor Celebrate sowie der Shanty-Chor „Luv un Lee“ – boten dem Publikum in den imposanten Hallen der Kirche ein abwechslungsreiches Konzert.

Luv un Lee bei der Liederregatta zur Hanse Sail
Luv un Lee bei der Liederregatta zur Hanse Sail

Vor dem Konzert gab es ein paar einleitende Worte von Pastor Tilman Jeremias, der den multinationalen Charakter der Hanse Sail betonte und unterstrich, dass Musik der schönste Ausdruck zur Verbindung unterschiedlicher Menschen sei. Ein weltliches Konzert im Gotteshaus sei möglich, weil die Marienkirche schon immer ein Versammlungsort gewesen sei, wurde dort doch etwa die erste norddeutsche Universität gegründet. Ministerpräsident Erwin Sellering, der Ehrenmitglied bei „Luv un Lee“ ist, befürwortete das besondere Angebot des Konzertes und wünschte sich die Liederregatta als Tradition der Hanse Sail auch in den kommenden Jahren.

1. Internationale Liederregatta: Celebrate
1. Internationale Liederregatta: Celebrate

Mit dem Läuten einer Schiffsglocke begann das musikalische Programm. Die Damen des Montagschores sangen hoch oben auf dem Balkon der Orgel einen klassischen italienischen Titel, wobei es ihnen tatsächlich gelang, die riesigen Hallen der Kirche musikalisch zu füllen. Anschließend stimmte der Shanty-Chor mit Begleitung eines Akkordeons das Seemannslied „Über alle sieben Meere“ an, bevor eine stimmungsvolle musikalische Darbietung des Universitätschores Celebrate folgte. Bei einem gemeinsamen Lied auf die Melodie von „Amazing Grace“ hallte die volle Stimmgewalt der Chöre durch die Hallen, gefolgt von weiteren Einzeldarbietungen.

Der Montagschor bei der Liederregatta zur Hanse Sail 2011
Der Montagschor bei der Liederregatta zur Hanse Sail 2011

Der Montagschor umfasst etwa 35 Sängerinnen, die bis auf wenige Ausnahmen keine musikalische Ausbildung haben. Der Name leitet sich vom Wochentag ihrer ersten Chortreffen ab. Die Damen singen klassische Titel ohne instrumentelle Begleitung. Celebrate singen Rock, Pop und Gospel. Der etwa 80 Mitglieder umfassende Universitätschor wurde im Jahr 2000 gegründet, steht aber auch Nicht-Studenten offen. Der Shanty-Chor „Luv un Lee“ feierte im Januar sein 30-jähriges Bestehen und war damit der Oldie unter den drei Chören. Die sympathischen Herren haben 105 Titel unterschiedlicher Genres im Repertoire, neben Seemannsliedern auch Country und Fremdsprachiges. Sie sind präsent bei Hafen- und Stadtfesten in der Umgebung und hatten sogar einen Auftritt beim G8-Gipfel in Heiligendamm.

Obwohl die drei Chöre kaum unterschiedlicher sein könnten, war das Programm insgesamt stimmig. Die Mischung aus klassischem Chorgesang, sehnsuchtsvollen Seemannsliedern und modernen Popsongs war interessant und abwechslungsreich, wobei der riesige Klangkörper der Marienkirche eine eindrucksvolle akustische Kulisse bot. Da bleibt zu hoffen, dass dies nicht die letzte Internationale Liederregatta war.

Schlagwörter: Celebrate (9)Hanse Sail (163)Liederregatta (3)Luv un Lee (9)Marienkirche (41)Montagschor (1)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.