Marteria und Special Guests im M.A.U. Club

Marteria: „Verstrahlt“ Tour 2011 in Rostock

27. Februar 2011, von
Marteria - Verstrahlt-Tour 2011 in Rostock
Marteria - Verstrahlt-Tour 2011 in Rostock

An Marteria kommt man hierzulande derzeit praktisch nicht vorbei, schließlich ist um den Rostocker Rapper im letzten Jahr ein regelrechter Hype entstanden. Nicht ganz unwesentlich dürfte dabei die Tatsache gewesen sein, dass auf dem 2010 erschienen Album „Zum Glück in die Zukunft“ so namhafte Künstler wie Jan Delay oder Peter Fox Gastauftritte hatten.

Nachdem Marteria schon im letzten Jahr im Rahmen seiner „Zum Glück in die Zukunft“ Tour und als Special Guest bei der Tour der Fantastischen Vier in ganz Deutschland unterwegs war, folgt in diesem Jahr nun die Fortsetzung in Form der „Verstrahlt“ Tour.

Ostmaul
Ostmaul

Diese machte gestern Abend auch in Marterias Heimatstadt Rostock Halt. Und wie das in Hip-Hop Kreisen so üblich ist, war Marteria, der mit bürgerlichem Namen eigentlich Marten Laciny heißt, natürlich nicht alleine unterwegs.

Bevor er aber die Bühne betrat, durfte erst einmal der Rostocker Rapper Ostmaul das Publikum schon ein wenig aufwärmen und zeigen, was er so drauf hat. Das Publikum stand zu diesem Zeitpunkt allerdings teilweise noch vor dem ausverkauften MAU, da der Einlass nur sehr schleppend voran ging. Aus diesem Grund verzögerte sich auch Marterias Auftritt, schließlich sollten alle Fans eine Chance haben, die Show zu sehen.

Band of Robots
Band of Robots

Den Auftakt machte schließlich Kid Simius, der auch Teil der Band of Robots ist, die Marteria auf seiner diesjährigen Tour begleitet.

Kid Simius, der 2009 das erste Laptop Battle in Berlin gewonnen hatte, überzeugte mit einer ganz eigenen Mischung aus Hip-Hop, Electro, Dub Step und noch so manchem mehr. Darüber hinaus produziert er derzeit das neue Marsimoto Album. Marsimoto ist ein weiteres Projekt Martin Lacinys.

Marteria
Marteria

Danach war es endlich für Marteria an der Zeit, die Bühne zu betreten. Nach einem A-cappella-Intro bestehend aus „Praise you“ von Fatboy Slim ging es direkt mit den Songs des Erfolgsalbums „Zum Glück in die Zukunft“ los, das den musikalischen Schwerpunkt des Abends bildete. Zwischendurch schlüpfte Marteria aber auch in sein Alter Ego Marsimoto und gab mit grüner Alienmaske und hochgepitchter Stimme einige Songs zum Besten. Zum Abschluss durfte der Hit „Verstrahlt“ natürlich nicht fehlen, der leider aber auch schon das Ende des Konzerts bedeutete.

Unterstützt durch die in Roboterkostümen verkleidete Tourband lieferte er eine souveräne Show ab. Weitere Unterstützung erfuhr er dabei von Yasha und dem Rapper Chefkut, der 2009 den zweiten Platz bei der Weltmeisterschaft im Freestyle Rap belegt hatte.

Hajo, Linda und Dirk beim Marteria-Konzert im M.A.U.
Hajo, Linda und Dirk beim Marteria-Konzert im M.A.U.

Am Ende des Konzerts bedankte sich Marteria bei seinem Publikum und betonte, dass das Konzert in Rostock bislang der Tourhöhepunkt für ihn war.

Beim Publikum, wie beispielsweise bei Hajo, Linda und Dirk, die von einem großartigen Konzert sprachen, kam der Auftritt ebenfalls gut an. Einige Fans bemerkten allerdings, dass das MAU etwas überfüllt war und es besser gewesen wäre, vielleicht 20 bis 30 Karten weniger zu verkaufen.

Michael und Gundula Zacher - Marteria-Konzert in Rostock
Michael und Gundula Zacher - Marteria-Konzert in Rostock

Gundula und Michael Zacher dagegen zeigten, dass Marteria nicht nur bei der jungen Generation gut ankommt. Gundula Zacher bezeichnete sich selbst sogar als Fan.

Nach Ende des Konzertes war der Abend natürlich noch nicht vorbei, denn wer wollte, der konnte bei der After-Show-Party im Zwischenbau mit DJ Mas Massive und Special Guests ab 24 Uhr noch bis in die Morgenstunden weiterfeiern.

Schlagwörter: Konzert (322)Marteria (18)MAU Club (65)Musik (322)Rap (4)

Das könnte dich auch interessieren:

1 Kommentar

  • Nicle Albrecht sagt:

    Ich war dabei und es war der Hammer!

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.