Unfall zwischen Pkw und Straßenbahn in Hamburger Straße

Beim Zusammenstoß mit einer Straßenbahn wurden eine 26-jährige Pkw-Fahrerin und ihr zweijähriger Sohn heute Morgen in der Hamburger Straße leicht verletzt

14. November 2017
Unfall zwischen Pkw und Straßenbahn in Hamburger Straße
Unfall zwischen Pkw und Straßenbahn in Hamburger Straße

Großes Glück hatten die Insassen eines Seat Ibiza, als der Kleinwagen heute Morgen mit einer Straßenbahn kollidierte. Der Unfall ereignete sich kurz nach 07:00 Uhr in der Hamburger Straße.

Aus Richtung Holbeinplatz kommend wollte die Pkw-Fahrerin (26) an einer Grundstückseinfahrt über die Straßenbahnschienen nach rechts abbiegen. Dabei kollidierte das Fahrzeug mit einer stadteinwärts fahrenden Straßenbahn. Der Seat dreht sich um die eigene Achse und kam dann quer auf den Schienen zum Stehen.

Leicht verletzt konnten die Fahrerin sowie ihr Beifahrer (29) und ihr zwei Jahre alter Sohn den stark beschädigten Pkw verlassen. In der zur Unfallzeit voll besetzten Straßenbahn kamen keine Fahrgäste zu Schaden. Der Straßenbahnfahrer (27) erlitt einen Schock.

Am Seat entstand Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro. Mehrere Tausend Euro Schaden wurden auch an der Straßenbahn registriert.

Aufgrund des Unfalls waren die Gleise längere Zeit blockiert. Zusätzlich staute sich der Verkehr auf der Hamburger Straße in beiden Fahrtrichtungen.

Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern weiter an.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Hamburger Straße (3)Polizei (2704)Straßenbahn (78)Unfall (458)

Das könnte dich auch interessieren:



Hinterlasse einen Kommentar