Demonstration wie vor 20 Jahren in Rostock

„Wir sind das Volk“ – Erinnerungen an den 19. Oktober 1989

20. Oktober 2009, von
Kundgebung Erinnerung 19. Oktober 1989 Rostock
Kundgebung Erinnerung 19. Oktober 1989 Rostock

Am gestrigen Montag wurde an die erste Demonstration vor 20 Jahren im Herbst 1989 erinnert. Damals hatten die Menschen die Hoffnung auf Freiheit und Demokratie – dafür gingen sie auf die Straße. Unter dem Motto „Demokratie stärken durch Erinnern“ wurde die Veranstaltung durch ein Chortreffen auf dem Neuen Markt eingeleitet. Bei sehr angenehmen herbstlichen Temperaturen füllte sich der Marktplatz allmählich. Irgendwie herrschte eine eigenartige Atmosphäre. Friedlich, nachdenklich und bestimmt auch ein wenig melancholisch lauschten die Besucher den Rednern und Chören.

Spruchbanner, Kerzen und der legendäre Stern als Symbol der friedlichen Revolution durften selbstverständlich auch nicht fehlen. Ein Opi ging an einem Banner vorbei und meinte: „Da habt ihr so recht. Das ist immer noch nicht besser!“

Demonstrationszug Erinnerung 19.Oktober 1989 Rostock Demonstration
Demonstrationszug Erinnerung 19.Oktober 1989 Rostock Demonstration

Am Ende des ersten Programmteils auf dem Marktplatz setzte sich der Erinnerungszug mit ca. 1000 Teilnehmern in Gang. Begleitet von der Polizei wurde das ehemalige Klubhaus der Volksmarine, das „Ständehaus“, angesteuert. Studenten der Hochschule für Musik und Theater (HMT) gestalteten ein Programm mit Blechbläsermusik und Zitaten von 1989 gehaltenen Reden. Die Menge blieb zusammen und lauschte den Darbietungen. Kuschelig aneinander gestellt sah man viele nickende Gesichter.

Station Ständehaus Erinnerung 19.Oktober 1989 Rostock Demonstration
Station Ständehaus Erinnerung 19.Oktober 1989 Rostock Demonstration

Ein Großvater nahm seinen Enkel in den Arm. Andere Besucher zündeten ihre mitgebrachten Kerzen an. Anschließend ging es über die August-Bebel-Straße zur Außenstelle Rostock der Bundesbeauftragten für Stasti-Unterlagen. Dort wurden Fotos und Tondokumente der Herbstdemos 1989 präsentiert.

Den Abschluss fand diese gelungene Veranstaltung dann mit der Fürbittenandacht mit Festvortrag vom Begründer des Neuen Forums Joachim Gauck in der evangelischen Marienkirche. Der ehemalige Pastor Arvid Schnauer war als Zeitzeuge ebenso dabei. Er zündete unter anderem Kerzen für die Kämpfer und Opfer des Regimes an.

Am 5. November findet ab 18 Uhr im Gewerkschaftshaus Rostock (August-Bebel-Straße 89) eine Fotopräsentation mit dem Thema “Die Gewerkschaften in der Wende – der Fall des FDGB” statt.

Schlagwörter: DDR (22)Demonstration (87)Geschichte (87)Joachim Gauck (12)Marienkirche (40)Neuer Markt (70)Ständehaus (3)Stasi (4)Wende (2)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.

Neueste Artikel