Absolut(e) Tango - Festspiele Mecklenburg-Vorpommern 2011

Festspielreihe Fokus Tanz in der Straßenbahnwerkstatt

Absolut Ensemble bei Absolut(e) Tango in der Straßenbahnwerkstatt
Absolut Ensemble bei Absolut(e) Tango in der Straßenbahnwerkstatt

Absolut Tango ist nicht zu viel versprochen, wenn auf Einladung von Daniel Hope am Sonntag, dem 17. Juli um 19:30 Uhr der Dirigent Kristjan Järvi mit seinem Absolute Ensemble auf den Bandoneonspieler Carel Kraayenhof treffen. Einen Abend voller Leidenschaft und Emotionen verspricht das Programm rund um das Thema Tango, dass in einer einzigartigen Atmosphäre – der Straßenbahnwerkstatt – in Rostock von den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern präsentiert wird.

Das Konzert ist Teil der Reihe Fokus Tanz, die dem Tanz in der Musik und auf der Bühne gewidmet ist und von Walzer über Tango und Flamenco bis hin zur eigenen Ballettproduktion in insgesamt acht Konzerten mit allem aufwartet, was bewegt.

Das Absolute Ensemble ist die berühmte Kammermusikband des Dirigenten Kristjan Järvi aus New York. Als Kristjan Järvi 1993 Klavierstudent an der Manhattan School of Music war, motivierte ihn die ungewisse Zukunft der Klassischen Musik zur Gründung eines einzigartigen Ensembles, das der American Record Guide als „möglicherweise verführendsten und virtuosesten Interpreten zeitgenössischer Musik“ betitelte. Die Multitalente aus Järvis Band erzeugen vom ersten Ton an einen sprudelnden Mix aus Jazz, klassischer und Weltmusik. Hieraus entsteht die Synthese aus Komponist, Arrangeur und Künstler und würzt jedes Konzert mit Spontanität und musikalischem Charisma. Neben den Touren um die ganze Welt tritt die Band regelmäßig in New York und bei ihrer zweiten Heimat beim Musikfest Bremen auf. Das Absolute Ensemble wurde mit dem German Record Critics Prize, einer Grammy Nominierung und dem Preis der Deutschen Bank für besondere künstlerische Leistungen ausgezeichnet und hat elf Alben herausgebracht.

Der holländische Bandoneonspieler Carel Kraayenhof zählt heute zu dem Besten was der argentinische Tango zu bieten hat. Kein Geringerer als der Übervater des Tango selbst, Astor Piazzolla, wollte mit ihm gemeinsam spielen und lud ihn nach New York ein. Bereits als Kind hat Carel Kraayenhof seine große Leidenschaft in der Musik gefunden. Ungefähr 43 Jahre später ist die flammende Leidenschaft des achtjährigen Carels ausgewachsen zu einem flimmernden, nicht zu löschenden Feuer. Spätestens als er mit seinem Spiel bei der Trauung von Prinz Willem-Alexander der Niederlande und Prinzessin Máxima, der Braut, eine Träne entlockte, ist er auch einem breiten Publikum bekannt. Neben seinen flammenden Konzerten hat er mittlerweile ungefähr 30 eigene Kompositionen geschrieben, wovon ein großer Teil aufgenommen und herausgebracht wurde.

Zum Konzertsaal verwandelt sich für einen Abend nun die Rostocker Straßenbahnwerkstatt. Extra für dieses Konzert wird die Mittelhalle geräumt und festivaltauglich ausgestattet. Für Festspielbesucher ist die Hin- und Rückfahrt mit den Straßenbahnen der RSAG im Ticketpreis enthalten.

Karten für das Konzert, das Programm der Saison sowie alle weiteren Informationen sind im Internet unter www.festspiele-mv.de, telefonisch unter 0385 – 591 85 85 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Konzertbeginn. Die Abendkassengebühr beträgt 2,- Euro pro Karte.

Quelle: Festspiele Mecklenburg-Vorpommern gGmbH, Foto: Absolute Ensemble

Schlagwörter: Festspiele MV (11)Klassik (74)Musik (321)Tango (4)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.