EBC Rostock gegen DBV Charlottenburg - Vorbericht

Beim ersten der letzten fünf ‚Endspiele‘ der Saison geht es am Samstag für den EBC Rostock um den Klassenerhalt

1. März 2012
Der EBC Rostock empfängt am Samstag den DBV Charlottenburg in der Scandlines Arena
Der EBC Rostock empfängt am Samstag den DBV Charlottenburg in der Scandlines Arena

Am kommenden Samstag, 03.03.2012 um 19:30 Uhr, kommt es zum ersten der letzten fünf Endspiele für den EBC Rostock in der Saison 2011/2012. Der März hat es in sich und ist mit fünf Spielen an fünf Wochenenden gegen fünf direkte Konkurrenten, die letzte Härteprüfung für den EBC Rostock in der 1. Regionalliga. Zu Gast am Samstagabend in der Scandlines Arena ist der DBV Charlottenburg, der aktuell mit sechs Siegen und elf Niederlagen auf dem 8. Platz der Tabelle wiederzufinden ist. Die Hanseaten befinden sich mit fünf Siegen und zwölf Niederlagen auf dem 11. Platz und wollen unbedingt vor heimischer Kulisse den EBC-Fans einen Sieg schenken, um Luft nach unten zu bekommen. Alles ist noch möglich für den EBC Rostock, um die Spielklasse zu halten. Der ganze Verein und alle Rostocker Basketballfans sind aufgerufen, das Stenke-Team zu unterstützen, denn bisher waren die treuen Fans ein wichtiger X-Faktor bei allen Heimspielsiegen.

Im Hinspiel konnten die Hauptstädter punkten und gewannen in einer sehr physisch geprägten Partie vor heimischer Kulisse mit 93:81. Mit dem DBV Charlottenburg stand den Rostockern ein sehr erfahrenes Team gegenüber, das in der Lage war, guten und sehr physischen Teambasketball zu spielen. Bei den Hansestädtern fehlte an diesem Abend der Biss und die Ordnung über 40 Minuten, sodass am Ende die Niederlage zwar bitter in Kauf genommen werden musste, aber aus Sicht der Gastgeber durchaus verdient war. Auf Seiten des DBV ragten Daniel Hönicke mit 24 und Nils Kerwat mit 23 Punkten hervor. Auf Seiten des EBC lieferten Sven Hellmann mit 28 und Michael Buse mit 19 Punkten die beste Scorerleistung ab.

Es wird auch am kommenden Wochenende kein leichtes Spiel für beide Teams. Auf dem Programm steht der pure Überlebenskampf. Es zählt nicht nur der Sieg, sondern auch das direkte Punkteverhältnis aus beiden Partien, was am Ende auch entscheidend sein kann für die bessere Tabellensituation.

Die Jungs um Trainer Dirk Stenke wollen sich die Butter nicht vom Brot nehmen lassen und mit Einsatz, Leidenschaft und den treuen EBC-Fans im Rücken alles geben, um erstmals die Spielklasse in der 1. Regionalliga zu halten. Die Vorzeichen sind gut, denn das Team ist nahezu komplett und kann mit fast voller Stärke den physischen Charlottenburgern entgegentreten. Einzig Peter Maischak wird das Team nicht unterstützen können.

Kader EBC Rostock gegen Charlottenburg:
Sven Hellmann, Eric Bill, Eric Lehmann, Florian Nuelken, Jörn Galdirs, Michael Buse, Norman Holl, Jörn Boghöfer, Arne Ritter, Axel Stüdemann, Robert Schmidt, Thomas Klugmann

22. Spieltag 1. Regionalliga Nord
03.03.2012 Scandlines Arena
19:30 Uhr EBC Rostock – DBV Charlottenburg

Quelle & Foto: EBC Rostock

Schlagwörter: Basketball (134)Rostock Seawolves (130)Scandlines Arena (20)Sport (1075)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.