Flughafen Rostock-Laage mit neuem Passagierrekord 2017

Erstmals wurden 2017 mehr als 290.000 Passagieren am Flughafen Rostock-Laage gezählt, ein Zuwachs von gut 16 Prozent im Vergleich zum Vorjahr

5. Januar 2018
Flughafen Rostock-Laage 2017 mit neuer Rekordmarke beim Passagieraufkommen (Foto: Archiv)
Flughafen Rostock-Laage 2017 mit neuer Rekordmarke beim Passagieraufkommen (Foto: Archiv)

Erstmals in der Geschichte des Flughafens Rostock-Laage wurde die Marke von 290.000 Passagieren innerhalb eines Kalenderjahres erreicht. Insgesamt zählte der größte Verkehrsflughafen Mecklenburg-Vorpommerns im abgelaufenen Jahr 290.654 Fluggäste, was einem Zuwachs von 16,17 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Damit entwickelt sich der Flughafen Rostock-Laage weit besser als der Durchschnitt deutscher Regionalflughäfen.

Wie bereits in den Vorjahren konnte der Flughafen Rostock-Laage in den bestehenden Geschäftsfeldern einen Aufschwung verzeichnen, wobei das Unternehmen den Fokus auf den Ausbau des Geschäftsreiseverkehrs gelegt hat. Mit der Etablierung einer zweiten täglichen Rotation nach München ab März 2017 und der Inbetriebnahme einer zweiten stabilen täglichen Strecke nach Stuttgart mit bmi regional seit Ende Oktober wurde auf den Bedarf der Wirtschaft nach täglichen Flügen reagiert. Die aktuellen Auslastungszahlen entwickeln sich nach Angaben der Airline vielversprechend. Insgesamt 54.623 Passagiere nutzten die innerdeutschen Flugverbindungen.

Die eigens für den Incoming-Tourismus etablierten Flugverbindungen aus Wien und Zürich an die Ostsee nutzten auch im vergangenen Sommer zahlreiche Gäste aus der Schweiz und Österreich zur schnellen und komfortablen Anreise zu Ihren Ferienangeboten an der Küste und im Binnenland.

90.691 Kreuzfahrtpassagiere der Reedereien Costa Crociere, MSC Cruises und Pullmantur Cruises aus Italien, Spanien, Frankreich, der Schweiz und Österreich genossen zwischen Mai und Oktober den umfassenden „Seamless Travel“-Service, der sowohl für Voll- als auch Teilcharter-Flüge durch den Rostocker Flughafen umgesetzt wurde. Auch für das kommende Kreuzfahrtjahr sind die Verträge mit den drei Reedereien geschlossen. Damit wird der Flughafen Rostock-Laage wieder als Dienstleister für Kreuzfahrtgäste agieren.

Im Ferienflugbereich erhöhte die Fluggesellschaft Germania, auf der Grundlage der ganzjährigen Stationierung einer Maschine in Rostock, ihre Ziele und Frequenzen. So konnte auch dieser Bereich um 34% im Vergleich zum Vorjahr wachsen. Aufgrund der hohen Nachfrage im Oktober wurden neben den geplanten Flügen mit Germania 18 zusätzliche Antalya-Rotationen mit verschiedenen türkischen Airlines ab Rostock-Laage durchgeführt, die ebenfalls zum positiven Ergebnis beitrugen.

Ab Juli stellte der Flughafen Rostock-Laage erstmalig seine Leistungsfähigkeit als Ausweichflughafen für Berlin-Schönefeld unter Beweis und empfing über 4.540 außerplanmäßige Passagiere der Airline easyJet in Rostock-Laage, die nachts in Berlin nicht mehr landen durften. Ein Geschäftssegment, welches zukünftig ausgebaut werden soll.

„Wir freuen uns, dass uns und unseren Airline-Partnern im zurückliegenden Jahr so viele Reisende ihr Vertrauen geschenkt haben und wir erstmalig die Rekordmarke an Fluggästen begrüßen durften. Und dies trotz einer dreiwöchigen Bahnschließung im Frühjahr, in der kein Flugbetrieb möglich war. Das erreichte Passagierwachstum übersteigt unsere Erwartungen. Ich möchte dem gesamten Flughafenteam für diese Leistung danken“, erklärte Dörthe Hausmann, Geschäftsführerin des Flughafens Rostock-Laage.

Quelle: Flughafen Rostock-Laage-Güstrow GmbH

Schlagwörter: Flughafen Rostock-Laage (41)Tourismus (64)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.