Mehrere Unfälle durch Straßenglätte

Bedingt durch Straßenglätte kam es heute Morgen zu Verkehrsbehinderungen in Rostock – die B103/Westzubringer zur A 20 musste kurzzeitig voll gesperrt werden

17. Februar 2014
Mehrere Unfälle durch Straßenglätte
Mehrere Unfälle durch Straßenglätte

Die Rostocker Polizei wurde seit 07:00 Uhr zu sechs witterungsbedingten Verkehrsunfällen gerufen. Dabei entstanden jeweils Sachschäden. Personen wurden nicht verletzt.

Auf der B103/Westzubringer A 20 kam es in Höhe der Abfahrt Kritzmow innerhalb kürzester Zeit gleich zu drei Unfällen. In allen drei Fällen kamen die Fahrzeugführer aufgrund der überfrorenen Fahrbahn von der Straße ab und fuhren gegen die Leitplanke bzw. in den Straßengraben. Die B 103 musste im Rahmen der Unfallaufnahme kurzzeitig voll gesperrt werden.

In diesem Zusammenhang rät die Polizei, langsam und vorausschauend zu fahren. Passen Sie Ihre Geschwindigkeit den Witterungs- und Straßenbedingungen an!

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Polizei (3799)Unfall (637)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.