Hotel Altes Hafenhaus Rostock

Maritim und doch modern

5. Oktober 2009, von
Hotel Altes Hafenhaus in Rostock
Hotel Altes Hafenhaus in Rostock

Das Hotel Altes Hafenhaus befindet sich zwischen dem Neuen Markt und dem alten Hafen, direkt am schönen Warnowufer – die perfekte Lage für einen spontanen Abstecher in die historische Altstadt. Um einen schönen Abend im Theater zu genießen oder den Stadthafen zu besichtigen, muss man nicht viele Schritte tun. So kommt garantiert keine Langeweile auf.

Die Rezeption ist sehr klein gehalten und versteckt sich in einer Ecke neben dem Eingang. Hier wird man freundlich begrüßt und kann je nach Bedarf entscheiden, ob man das Parkplatzangebot des Hotels nutzen möchte; Kostenpunkt: 2 Euro pro Tag. Nach der Schlüsselübergabe geht es hinauf in die zweite Etage – leider per Treppe, denn einen Lift sucht man hier vergeblich.

Ein Zimmer im Hotel Altes Hafenhaus Rostock
Ein Zimmer im Hotel Altes Hafenhaus Rostock

Anders als man es von einem „Alten Hafenhaus“ erwarten würde, finden sich hier modern und freundlich eingerichtete Zimmer. Die Ausstattung kann sich sehen lassen: ein großer Schrank mit passendem Spiegel, 2 kleine Nachttische mit zeitgemäßem Fernsehgerät, ein kleiner Tisch, gedeckt mit Begrüßungsgetränken (z.B. eine Flasche Wasser zum Preis eines schlechten Champagners) und, das wichtigste, ein riesiges, gemütliches Bett. Sehr schön: ein kleiner, maritimer Gedichtband wartete auf einem der Nachttische auf seine Chance, eine Inspiration für eventuelle Postkarten in die Heimat zu sein. Das Hotel stellt des Weiteren eine Übersicht mit wichtigen Hinweisen, in der unter anderem erklärt wird, wie das mit Internet und Telefon funktioniert. Auf den Zimmern muss man darauf leider verzichten, dafür lässt sich das World Wide Web von der Lobby aus erkunden. Wer will, kann übrigens eine Bewertung über das Hotel abgeben – das Alte Hafenhaus stellt sich der Kritik seiner Gäste, indem es auf jedem Zimmer die Möglichkeit dazu gibt.

Das Badezimmer hatte eine angenehme Größe und enthielt die übliche Grundausstattung: Toilette, Waschbecken und Dusche. Praktisch fand ich das Fensterbrett, auf dem man verschiedene Dinge abstellen konnte. Hier lagen zudem Handtücher, ein Fön und verschiedene Körperpflegeprodukte bereit. Und wer beim Zähneputzen noch fernsehen möchte, lässt einfach die Badezimmertür offen ;), das ist problemlos möglich.

Frühstück im Rostocker Hotel Altes Hafenhaus
Frühstück im Rostocker Hotel Altes Hafenhaus

Am nächsten Morgen erwartete mich ein reichhaltiges Frühstücksbuffet. Es gab verschiedene Sorten von Brot und Brötchen, Wurst und Käse, Eier, eine Auswahl an Marmeladen, Obst, Quark, Joghurt, Cornflakes und Müsli. Als Getränk konnte man wählen zwischen Kaffee, Saft, Kakao und Milch. Im kleinen Frühstücksraum kam schnell eine familiäre Atmosphäre auf, ein freundlicher Umgangston sorgte für einen guten Start in den Tag.

Wer neben der guten Lage auch noch ein schönes Zimmer genießen will, der kann es sich hier für 79 Euro pro Nacht so richtig gut gehen lassen.

Schlagwörter: Hotel (20)Hotel Altes Hafenhaus (1)Stadthafen (265)Warnowufer (5)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.

Neueste Artikel