Start für Ideenwettbewerb zur Bebauung der Nordseite des Neuen Marktes

Hauptausschuss beschließt Auslobung für Ideenwettbewerb für die Bebauung der Nordseite des Neuen Marktes

29. Mai 2013
Neuer Markt Rostock
Neuer Markt Rostock

Der Neue Markt gehört zu den wichtigsten Plätzen der Hansestadt Rostock. Seine derzeitige städtebauliche Situation entspricht jedoch in keiner Weise seiner möglichen und gewünschten Bedeutung. Nach den Kriegszerstörungen und dem nicht vollendeten Wiederaufbau des einst geschlossenen Platzes hat dieser zentrale Ort der Hansestadt Rostock seine ursprüngliche Funktion bis heute nicht mehr zurückerlangt. Die Bebauung der Nordseite des Neuen Marktes mit seinen angrenzenden Bereichen zwischen Lange Straße/Vogelsang/Krämerstraße, Kleine Wasserstraße und Große Scharrenstraße bildet nun einen besonderen Schlussstein der innerstädtischen Sanierung und Umgestaltung. Zur Vorbereitung der Bebauung dieser Flächen wird ein Städtebaulicher Ideenwettbewerb durchgeführt.

Gestern (28. Mai 2013) hat nun der Hauptausschuss abschließend die Auslobung, d.h. die Aufgabenstellung für den Städtebaulichen Ideenwettbewerb „Nordseite Neuer Markt“ beschlossen, nach dem schon der Ortsbeirat Stadtmitte, der Bau- und Planungsausschuss und der Ausschuss für Stadtentwicklung, Umwelt und Ordnung zugestimmt hatten.

Im Rahmen eines offenen, internationalen Ideenwettbewerbs in zwei Phasen werden nun optimale Lösungen sowohl zur städtebaulichen Einordnung der neuen Baukörper als auch zur Nutzungsverteilung und Baukörpergliederung in den Grundzügen ermittelt. „Bei der Erarbeitung der Auslobungsunterlagen für den Ideenwettbewerb wurden auch zahlreiche Anregungen der Rostockerinnen und Rostocker aufgenommen“, blickt Oberbürgermeister Roland Methling auf die letzten Wochen zurück.

Das vollständige Protokoll des im Februar stattgefundenen Bürgerforums bildet nun mit dem beschlossenen Auslobungstext die Grundlage für den Ideenwettbewerb. Dieser wird am 3. Juni 2013 EU-weit veröffentlicht. Auf der Internetseite der Hansestadt Rostock unter Stadt&Politik sowie bei der Rostocker Gesellschaft für Stadterneuerung, Stadtentwicklung und Wohnungsbau mbH (RGS) stehen die beschlossene Auslobung einschließlich des Protokolls des Bürgerforums ab 5. Juni als Download zur Verfügung. Das Ergebnis des städtebaulichen Ideenwettbewerbes soll planmäßig nach der Preisgerichtssitzung im November 2013 in einer Ausstellung und auf einem zweiten Bürgerforum öffentlich vorgestellt werden.

Quelle: Rathaus Pressestelle

Schlagwörter: Ideenwettbewerb (13)Neuer Markt (72)Stadtentwicklung (26)

Das könnte dich auch interessieren:

1 Kommentar

  • Heinz sagt:

    es ist so traurig, dass „innerstädtischen Sanierung und Umgestaltung“ immer und viel zu oft etwas mit bebauung zu tun hat.

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.