Klimaaktionstag 2016 in der Langen Straße

„Gut leben auf kleinem Fuß“ lautet das Motto des Klimaaktionstags, bei dem am Sonntag, dem 11. September 2016, Parktaschen für nachhaltige Mobilität und kreative Lebenseinstellungen werben

Klimaaktionstag „Gut leben auf kleinem Fuß“ am 11. September 2016 in der Langen Straße (Foto: Archiv)
Klimaaktionstag „Gut leben auf kleinem Fuß“ am 11. September 2016 in der Langen Straße (Foto: Archiv)

Nicht mit Autos, sondern mit Ideen und Initiativen für eine Erneuerung der Stadtgesellschaft werden die Parktaschen der Langen Straße am Sonntag, 11. September 2016, zwischen 13 und 17 Uhr belegt sein. Der Klimaaktionstag 2016 steht unter dem Motto „Gut leben auf kleinem Fuß“.

Wer sich für die Entwicklungen der Stadtmobilität interessiert, kann sich am Klimaaktionstag gleich in mehreren Parktaschen informieren. Die Rostocker Straßenbahn AG, die Deutsche Bahn, der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club, lokale Fahrradhändler und die Stadtverwaltung stellen Ideen und Angebote für den Stadtverkehr der Zukunft vor.

„Der Trend geht weg vom privaten Auto“, sagt Rostocks Senator für Bau und Umwelt, Holger Matthäus, der Schirmherr des Klimaaktionstages 2016. „Vor allem als Status-Symbol hat es ausgedient. Die junge Smartphone-Generation bestimmt die Richtung. In neuen Wohngebieten werden für die Mobilität nicht nur Parkplätze gebaut, wir werden Car-Sharing-Angebote, viel Fahrradparkplätze und Ladestationen für Elektromobile schaffen und für eine gute Nahverkehrserschließung sorgen.“

Natürlich wird der Klimaaktionstag auch ein Straßenfest sein. Mit Spielangeboten für Kinder und Erwachsene, außergewöhnlichen gastronomischen und künstlerischen Angeboten bietet dieser Nachmittag den Besuchern einige kurzweilige Stunden. Bürgerinitiativen und Vereine der Hansestadt werden sich am Klimaaktionstag direkt an die Einwohner wenden. Fr viele Akteure wird der Klimaaktionstag auch eine Möglichkeit sein, sich untereinander kennenzulernen, sagt Teresa Trabert vom Verein Kreativsaison. „Ich bin sicher, dass am Klimaaktionstag auch neue Initiativen geboren werden. Insofern ist die Abkürzung KAT durchaus symbolisch: Der Klimaaktionstag als Katalysator für die Entwicklung der Stadt.“

Quelle: Hansestadt Rostock, Pressestelle

Schlagwörter: Klima (24)Klimaaktionstag (1)Lange Straße (36)Parking Day (4)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.