Rostocker Lichtwoche 2018

Ab dem 5. November 2018 erleuchten die Stadtwerke im Rahmen der 17. Lichtwoche wieder die Rostocker Innenstadt

Die Rostocker Lichtwoche 2018 startet am 5. November (Foto: Archiv)
Die Rostocker Lichtwoche 2018 startet am 5. November (Foto: Archiv)

Besonders wenn die Tage nach so einem fantastischen Jahrhundert-Sommer wieder kürzer werden, versorgt die Stadtwerke Rostock AG die Bewohner der Hansestadt und der Region gewohnt zuverlässig mit Wärme, Licht und Energie. Jedes Jahr in der ersten November-Woche bringen wir dabei nicht nur Wohlfühl-Temperaturen ins eigene Heim, sondern mit unserer Lichtwoche auch Wärme ins Herz der Stadt.

Im Vergleich zum 800-jährigen Geburtstag Rostocks wirkt die 17. Ausgabe der Lichtwoche zwar klein, dennoch gehört die Veranstaltung, neben der HanseSail, dem Turmleuchten und dem Weihnachtsmarkt, fest zu den Traditionen der Stadt. „Mit der diesjährigen Lichtwoche schließen wir das Jubiläumsjahr 800 Jahre Rostock ab, bevor die Universität Rostock anschließend am 13. November ihren 600. Geburtstag einläutet“, erklärt Oliver Brünnich, Vorstandsvorsitzender des Energie-Dienstleisters.

Eröffnet wird die 17. Lichtwoche am Montag, 5. November, mit zwei besonderen Beleuchtungstechnologien, die neue Welten auf die Gebäude am Uni-Platz zaubern: Die Pixel-Mapping-Show der Videokünstler Michael Acapulco aus München und Rene Marinak aus Stralsund projiziert ein Video zum Thema 800 Jahre Rostock an die Fassaden. Neu dabei ist die Pani-Projektion, welche mit den Formen der Häuser spielt und diese mit optischen Lichtern verwandelt.

An jedem Tag der Lichtwoche 2018 erwarten die Besucherinnen und Besucher zudem zahlreiche Lichtinstallationen und leuchtende Straßenkünstler, sogenannte Walking-Acts. Für den großen Laternenumzug am Freitag können unsere kleinsten Lichtwoche-Gäste täglich strahlende Laternen basteln. Die beliebten Laternenwärter-Führungen sind eine willkommene Gelegenheit der Herbst-Müdigkeit entgegen zu wirken und den interessanten Geschichten und Legenden rund um die Rostocker Innenstadt zu lauschen.

Lichtwoche heißt aber auch Kultur: Die Künstler der Hochschule für Musik und Theater laden zu ihrer „Kunst auf der Treppe“ im Haus der Stadtwerke ein. Am Freitag übernimmt dort der Poetry-Slammer Diego Hagen das Mikrofon und glänzt mit starken Worten. Und natürlich suchen wir erneut im Fotowettbewerb nach Naturtalenten hinter der Kamera. Unter dem Motto „Wir von hier“ wollen wir in diesem Jahr die Charaktere der Menschen von der Küste, im wahrsten Sinne des Wortes, ins Licht rücken.

Zahlreiche Feuer- und Lichtperformance-Künstler runden unter dem Titel „800lich(t)“ am Abschlusswochenende die Lichtwoche mit einem fantastischen Bühnenprogramm ab. Traditionell wartet der Freitag mit einer beeindruckenden Lasershow auf, während am Samstag ein farbenfrohes Feuerwerk Groß und Klein zum Staunen bringt.

Ein weiteres Highlight der Lichtwoche ist das Benefizkonzert am Donnerstag im alten Barocksaal. Die Einnahmen aus dem Kartenverkauf im Haus der Stadtwerke kommen in diesem Jahr dem Projekt „10 Jahre young academy rostock“ zu Gute. Zudem gehen Einnahmen aus jedem zur Lichtwoche verkauften Glühwein an gesellschaftlich engagierte Vereine. Diese können sich noch bis zum 2. November für die Glühweinspende bewerben.

Programm der Rostocker Lichtwoche 2018 – Auszug

Montag, 5. November 2018

  • 14.00 – 18.00 Uhr Laternen basteln auf dem Uni-Platz, Moderation und Musik
  • 17.30 Uhr Eröffnung der 17. Rostocker Lichtwoche mit dem Shanty-Chor Luv un Lee und einer Pixel-Mapping-Show am Barocksaal
  • 18.30 Uhr Historische Stadtführung mit den Rostocker Laternenwärtern
  • 18.30 Uhr Straßenkunst: „Diamond“ entführt die Besucher mit seinem glitzernden Kostüm auf Stelzen in eine andere Welt.
  • 18.30 Uhr „Kunst auf der Treppe“ im Haus der Stadtwerke mit Künstlern der HMT

Dienstag, 6. November 2018

  • 14.00 – 18.00 Uhr Laternen basteln auf dem Uni-Platz, Moderation und Musik
  • 17.00 Uhr Historische Stadtführung mit den Rostocker Laternenwärtern
  • 18.00 Uhr Straßenkunst: Die „Schneeflocke“ auf Stelzen ist nicht zu übersehen und ein begehrtes Fotomotiv.
  • 18.30 Uhr „Kunst auf der Treppe“ im Haus der Stadtwerke mit Künstlern der HMT

Mittwoch, 7. November 2018

  • 14.00 – 18.00 Uhr Laternen basteln auf dem Uni-Platz, Moderation und Musik
  • 17.00 Uhr Historische Stadtführung mit den Rostocker Laternenwärtern
  • 18.00 Uhr Straßenkunst: „Luminux“, der Erleuchter, glitzert golden und silbern wie aus einem Märchen. Sein Zauber erhellt im trüben November die Gemüter.
  • 18.30 Uhr „Kunst auf der Treppe“ im Haus der Stadtwerke mit Künstlern der HMT

Donnerstag, 8. November 2018

  • 14.00 – 18.00 Uhr Laternen basteln auf dem Uni-Platz, Moderation und Musik
  • 17.00 Uhr Historische Stadtführung mit den Rostocker Laternenwärtern
  • 18.00 Uhr Straßenkunst: Jonglage mit „Nouveau Baroque“. Das Kleid der zauberhaften Fee ist mit hunderten LEDs besetzt und funkelt auf dem Uni-Platz.
  • 18.30 Uhr „Kunst auf der Treppe“ im Haus der Stadtwerke mit Künstlern der HMT
  • 19.00 Uhr Benefizkonzert im Barocksaal mit der young academy rostock, Karten für 15 € im Vorverkauf im Haus der Stadtwerke

Freitag, 9. November 2018

  • 15.30 Uhr Begrüßung durch den Moderator Tim Lindemann und offizielle Begrüßung durch die Stadtwerke Rostock AG
  • 15.35 Uhr Temperamentvoller Auftakt mit der Percussion-Show der „Sambucus“
  • 16.15 Uhr Jugendkunstschule ARThus e.V. mit ihren Tänzerinnen
  • 16.55 Uhr Duo Ola van Sander und Ulf Jakobs mit einer musikalischen Gratulation für Rostock
  • 17.30 Uhr Laternenumzug durch die Innenstadt, begleitet vom Jungendmusikcorps Rostock e.V.
    Auf der Bühne: Duo Ola van Sander und Ulf Jakobs
  • 18.05 Uhr Poi-Show „Fantasy Lights“
  • 18.30 Uhr Inszenierung „800lich(t)“, Teil 1 mit Licht- und Lasershow

Samstag, 10. November 2018

  • 15.30 Uhr Begrüßung durch den Moderator Tim Lindemann
  • 15.40 Uhr Kinderprogramm mit „Ingo Bingo“ – Feuerjonglage, Zauberei und Akrobatik
  • 16.30 Uhr Familienprogramm mit „Arne Feuerschlund“
  • 17.30 Uhr Artistisch-multimediale Lightpainting-Show mit Till Pöhlmann
  • 18.00 Uhr „Fire Drake“ – temperamentvolle Feuershow mit Geige und Pois
  • 18.30 Uhr Abschluss-Inszenierung „800lich(t)“, Teil 2 mit Feuerwerk und Lichtshow

Quelle: Stadtwerke Rostock

Schlagwörter: Feuerwerk (68)Lichtinstallation (22)Lichtwoche (24)Stadtwerke (31)Universitätsplatz (76)

Das könnte dich auch interessieren:

1 Kommentar

  • Rudi Ratlos sagt:

    Die Lichtshow (Freitag) an sich war super. Leider kann man das vom Sound nicht sagen. Klirrfaktor mindestens 30% und die Lautstärke war ein Zumutung. Ich war froh das ich nicht ganz vorne gestanden habe.

    ES KANN DOCH NICHT SEIN DAS MAN ZU JEDER ÖFFENTLICHEN VERANSTALTUNG GEHÖRSCHÜTZER EINPACKEN MUSS!

    Ein dB-Meter gibt es schon für unter 20€.

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.