„Magic of the Dance” in der Stadthalle

Musikalisches Stepptanzfeuerwerk begeistert das Rostocker Publikum

4. Januar 2012, von
Irish Dance
Irish Dance

Silvester ist gerade erst ein paar Tage vorbei und trotzdem gab es heute schon wieder das nächste Feuerwerk zu bestaunen. Die 16 Akteure von der Show „Magic of the Dance“ brauchten jedoch kein Schießpulver oder Raketen, um es richtig knallen zu lassen. Ihnen genügten ein Paar Steppschuhe, denn Magic oft he Dance ist ein musikalisches und tänzerisches Feuerwerk. Nach inzwischen über 2500 Shows in über 1000 Städten gastierte die Gruppe heute Abend in der Rostocker Stadthalle.

Dermot Cullen
Dermot Cullen

In „Magic oft he Dance“ wird die Geschichte eines Liebespaares im Dublin des frühen 19. Jahrhunderts erzählt. Ihre Liebe wird von einem Dämon bedroht, der auch dafür sorgt, dass sich beide auf dem Abschiedsfest vor der Reise ins Gelobte Land Amerika aus den Augen verlieren. Doch natürlich gibt es ein Happy End und beide finden sich wieder, der Dämon wird besiegt und am Ende können die beiden glücklich heiraten.

Das alles wird tanzend erzählt. Zwar gibt es auch kurze Erzählpassagen und Gesangseinlagen von der irischen Sängerin Deirdre Shannon, die meiste Zeit über klackert und knallt es aber auf der Bühne. Bis zu 16 Tänzer sind gleichzeitig auf der Bühne und liefern eine atemberaubende Choreographie ab. Es ist unglaublich, wie präzise die Bewegungen abgestimmt sind und wie schnell die Schritte ausgeführt werden. Ergänzt mit einem typisch irischen Soundtrack, der aber auch moderne Elemente enthält, entsteht so eine einmalige Show auf der Bühne.

Heiße Tanzshow in der Stadthalle
Heiße Tanzshow in der Stadthalle

Neben mehrfachen Irish Dance Weltmeistern standen heute auch die New York Tap All-Stars auf der Bühne. Die Gruppe tanzte im stilechten Ambiente eines amerikanischen Lokals in feiner Abendgarderobe. Dafür wurden auch drei Herren aus dem Publikum geholt, die kurzerhand zu Dean Martin, Frank Sinatra und Sammy Davis Junior umfunktioniert wurden. Es wirkte zwar teilweise etwas unbeholfen und lustig, die Männer schlugen sich aber insgesamt sehr gut und wurden mit viel Jubel aus dem Publikum belohnt.

Magic of the Dance mit Ciaran Maguire
Magic of the Dance mit Ciaran Maguire

Auch der Rest der Show kam sehr gut an, sodass es am Ende sogar stehende Ovationen gab. Es wurde aber auch einiges geboten. Tänze in verschiedensten tollen Kostümen, Einsatz von Trommeln, Fässern und Besen als Takt gebende Hilfsmittel und sogar eine Pyroshow. Denn nicht mal ein Tanzfeuerwerk kommt ganz ohne Knaller aus. Am Ende legte Tänzer Ciaran Maguire sogar im wahrsten Sinne des Wortes eine heiße Sohle aufs Parkett: In brennenden Schuhen steppte er einige Momente für die begeisterten Zuschauer.

Jessica Matz und Hannes Schönian
Jessica Matz und Hannes Schönian

Unter ihnen waren auch Hannes Schönian und Jessica Matz. Hannes tanzt selbst seit fünf Jahren Irish Dance und kennt auch einige der Tänzer persönlich, so war der Abend für ihn eine Pflichtveranstaltung. „Ich habe Riverdance gesehen und wusste damals, das will ich auch machen. Mich faszinieren vor allem die irische Kultur und das ganze Drumherum.“ Der 19-Jährige hat sogar selbst schon an Europameisterschaften teilgenommen. Auch Freundin Jessica war begeistert, sie gestand aber: „Für mich wäre das nichts, mir fehlt da glaube ich der Nerv zu. Trotzdem war es ein toller Abend.“

Vielen Gästen kribbelte es nach der Show in den Füßen und sie probierten selbst einige Tanzschritte aus. Vielleicht ist das ja eine gute Alternative für das nächste Silvester: statt Böller und Raketen lieber Stepptanz und irische Folklore. Ein großer Vorteil ist, dass hinterher keiner sauber machen muss. Und Spaß und Krach macht es sicher trotzdem.

Schlagwörter: Irland (2)Magic of the Dance (1)Musik (321)Show (15)Stadthalle (149)Stepptanz (2)Tanz (32)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.