Norway.Today

Das Volkstheater Rostock zeigt ein modernes Zwei-Personen-Drama von Igor Bauersima über die Stunden vor dem Selbstmordversuch von zwei lebensmüden Jugendlichen

Norway.Today am Volkstheater Rostock (Foto: Dorit Gätjen)
Norway.Today am Volkstheater Rostock (Foto: Dorit Gätjen)

Es ist eine Geschichte über Sinn und Sinnlosigkeit des Lebens:

Julie und August lernen sich im Internet kennen und merken bei Gesprächen im Chatroom schnell, dass sie Gleichgesinnte sind. Gemeinsam planen die beiden lebensmüden Jugendlichen online ihren Selbstmord. Mit einem Sprung von einem Felsen am norwegischen Lysefjord wollen sie ihr Leben beenden.

Autor Igor Bauersima beschreibt in diesem Zwei-Personen-Stück mit intimen Blicken in das Innenleben der Jugendlichen die Stunden vor dem Selbstmordversuch, in denen sich die beiden näherkommen.

Das im Jahr 2000 uraufgeführte Theaterstück, das besonders junges Publikum anspricht, basiert auf einer wahren Begebenheit, auf die der Autor durch eine Zeitungsmeldung im Magazin DER SPIEGEL gestoßen ist.

Inszenierung: Sewan Latchinian
Ausstattung: Stephan Fernau

Es spielen Luke Neite (August) und Lia Jelena von Blarer (Julie), Schauspiel-Studenten im 2. Studienjahr an der Hochschule für Musik und Theater Rostock.

  • Norway.TodayDo, 24.03.2016 20:00 Uhr, Großes Haus

Quelle: Volkstheater Rostock, Foto: Dorit Gätjen

Schlagwörter: Theater (204)Volkstheater (246)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.