Die Schokoladerie de Prie

Nicht nur zum Frühstück

29. August 2009, von

Es gibt sie in jeder Stadt, diese kulinarischen Höhepunkte. Okay, vielleicht nicht in jeder englischen Stadt, aber hierzulande ganz sicher. Rostock hat in der Hinsicht eine Menge zu bieten: als Filet oder auf dem Brötchen, in Stäbchenform, vielleicht auch mal in Reis und Seetang… Hauptsache: Fisch. Als Super-Exklusive-Mittendrin-Erlebnis-Reporterin sollte ich ja schon von den lokalen Spezialitäten probieren.

Problem: ich mag keinen Fisch.
Lösung:

Die Schokoladerie in Rostock

– Sowas gibt es schließlich auch nicht überall, hehe.

Schokoladerie
Schokoladerie

Ich schnappte mir Sissi und mit geballter Frauenpower (wir freunden uns an) ging es ab in die schöne Schokoladerie de Prie. Wie sich der geneigte Leser vielleicht denken kann, handelte es sich leider nicht um einen Wochenendbesuch (– wobei der geneigte Leser jetzt nicht davon ausgehen sollte, dass ich am Wochenende nicht arbeiten muss). Deswegen floß keine Schokolade aus irgendeinem Schokoladenbrunnen.

Die Karte
Die Karte

Macht nischt, dachte ick mir. Schließlich wurde ich allein vom Anblick dieser paradiesischen Gefilde dick, ich spürte förmlich, wie meine Hose von Sekunde zu Sekunde enger wurde, während meine Geschmacksnerven ob der bevorstehenden Höhenflüge vor Begeisterung beinahe abgestorben wären.

Eigentlich bin ich ja ein ausgesprochener Kakao-Fan, aber nachdem ich mir das niedliche Geschäft gründlich angesehen hatte, entschied ich mich spontan für einen Eisbecher. Die Eistheke sah so reizend aus. Gemütlich setzte ich mich nach draußen an einen Tisch und genoß den Blick auf den Hafen. Es blieb mir genug Zeit, die Karte in Ruhe zu überfliegen: nur leckere Sachen hier, da könnte man ja vielleicht auch noch… Meine Bestellung wurde zum Glück umgehend bearbeitet und materialisierte sich kurz darauf in himmlischer Weise vor meiner Nase:

Schokoladerie, Eisbecher

… sieht gut aus, was? War auch gut. Und danach war ich wirklich wunschlos glücklich. Schokolade, my love. Hose ist übrigens unerklärlicherweise nicht geplatzt.

Schlagwörter: Café (3)Einkaufen (27)Schokoladerie (3)Stadthafen (271)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.

Neueste Artikel