10-jähriger Junge nach Zusammenstoß mit Radfahrer leichtverletzt

Leichte Verletzungen erlitt ein 10-jähriger Schüler, der heute Morgen bei einem Verkehrsunfall in Rostock-Reutershagen von einem Radfahrer angefahren wurde

7. September 2016
10-jähriger Junge nach Zusammenstoß mit Radfahrer leichtverletzt
10-jähriger Junge nach Zusammenstoß mit Radfahrer leichtverletzt

Glück im Unglück hatte ein Schüler, der heute Morgen bei einem Verkehrsunfall im Rostocker Stadtteil Reutershagen von einem Radfahrer angefahren wurde. Der Junge erlitt offenbar nur leichte Verletzungen.

Der Unfall ereignete sich gegen 07:25 Uhr an einem Fußgängerüberweg in der Hamburger Straße. Der 10-Jährige wollte die Straße in Richtung Heinrich-Schütz-Straße bei „Grün“ überqueren. Als sich der Schüler in Höhe des angrenzenden Radweges befand, fuhr ein Radfahrer offensichtlich viel zu schnell auf den Jungen zu und es kam zum Zusammenstoß.

Der 10-Jährige stürzte zu Boden und zog sich eine Platzwunde am Kopf zu. Er wurde für weitere Untersuchungen ins Krankenhaus eingeliefert. Der 36-jährige Radfahrer blieb unverletzt. Die Ermittlungen zum konkreten Unfallhergang und zur Unfallursache dauern an.

In diesem Zusammenhang appelliert die Rostocker Polizei erneut zur besonderen Vorsicht. Gerade zu Beginn eines Schuljahres ist es wichtig, dass sich alle Verkehrsteilnehmer auf die Schulanfänger sowie die Grundschüler einstellen. Deshalb sollten alle Fahrzeugführer an den Rostocker Schulen sowie den Haltestellen des öffentlichen Nahverkehrs den Fuß vom Gas nehmen und stets defensiv und bremsbereit fahren.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Polizei (3456)Reutershagen (124)Unfall (569)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.