Unimedizin führt Speisekarte für kleine Patienten ein

Die Universitätsmedizin Rostock bietet für ihre kleinen Patienten seit einigen Wochen spezielle Kinder-Gerichte an

6. Januar 2016
Unimedizin führt Speisekarte für kleine Patienten ein (Foto: Unimedizin)
Unimedizin führt Speisekarte für kleine Patienten ein (Foto: Unimedizin)

Die Universitätsmedizin Rostock hat sich stärker auf die kulinarischen Vorlieben ihrer kleinen Patienten eingestellt und bietet nun jeden Tag spezielle Kinder-Gerichte an. Bislang hatten sie das gleiche Essen serviert bekommen wie die Erwachsenen.

„Wir haben das neue Angebot vor wenigen Wochen eingeführt – und die Resonanz ist toll“, berichtet Marion Matthies-Baack, Geschäftsführerin der Universitätsmedizin Rostock Service GmbH, die die Unimedizin jeden Tag mit etwa 1000 Essen beliefert. Vor allem die angepassten Auswahlkärtchen kämen gut an – neben den schriftlichen Bezeichnungen der Gerichte stehen die passenden Bildchen. „So können Kinder einfach auf das zeigen, was sie gern essen möchten“, so Matthies.

Besonderer Service: Wenn einem Kind die Laune danach steht, kann es auch jeden Tag das gleiche Gericht bestellen. Gemüsesorten, die die Kleinen gern verschmähen, sind aus den kindgerechten Menüs verbannt, etwa Bohnen, Brokkoli und Weißkohl.

Aus einer Befragung nach den ersten Wochen kam zum Lieblingsessen der Kinder Erstaunliches heraus. Nicht etwa Spaghetti mit Tomatensoße oder Grießbrei sind der Renner. „Unsere Kinder möchten am liebsten möglichst oft Mischgemüse mit Mini-Frikadellen essen“, sagt lächelnd Matthies-Baack.

Quelle & Foto: Universitätsmedizin Rostock

Schlagwörter: Medizin (65)Universität Rostock (331)Universitätsklinik (28)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.