Fußgänger kollidiert in Parkstraße mit Bus

Bei einem Verkehrsunfall zwischen einem Bus und einem Fußgänger in der Rostocker Parkstraße wurden gestern Abend der Fußgänger und drei Fahrgäste leicht verletzt

18. Oktober 2017
Fußgänger kollidiert in Parkstraße mit Bus
Fußgänger kollidiert in Parkstraße mit Bus

Am Dienstag ereignete sich gegen 19:00 Uhr im Rostocker Stadtteil Kröpeliner-Tor-Vorstadt ein Verkehrsunfall zwischen einem Omnibus und einem Fußgänger. Hierbei erlitten der Fußgänger und drei Passagiere im Bus leichte Verletzungen.

Ein 55-jähriger Fußgänger betrat trotz rotem Ampelsignal die Fahrbahn der Parkstraße am Übergang Höhe der Straße Am Röper.

Der 48-jährige Fahrer eines aus Richtung Saarplatz kommenden Busses erkannte die Situation und leitete sofort eine Gefahrenbremsung ein. Trotz des Ausweichens durch den Busfahrer nach links erfasste das Fahrzeug den Fußgänger.

Der Passant stürzte hierdurch zu Boden und erlitt leichte Kopfverletzungen. Drei weitere Passagiere (21, 55 und 66 Jahre) im Bus erlitten ebenfalls leichte Verletzungen durch die eingeleitete Gefahrenbremsung.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Kröpeliner-Tor-Vorstadt (211)Polizei (3428)Unfall (562)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.