Spende der Weihnachtsmarkt-Schausteller

6.500 € für einen guten Zweck

17. Dezember 2009, von

Spendenübergabe an der Treppe zur Fischerbastion in Rostock Am heutigen Nachmittag wurde in Anwesenheit der Bürgerschaftspräsidentin der Hansestadt Rostock, Karina Jens, eine Spende der Schausteller für einen besonders guten Zweck übergeben. An der Treppe der Fischerbastion inmitten des Rostocker Weihnachtsmarktes trafen sich die Verantwortlichen dieser sinnvollen Aktion mit den freudigen Empfängern der Schecks. Nachdem sich die Beteiligten bei einem warmen Getränk in einer der vielen Hütten aufgewärmt hatten, begann der offizielle Teil der Übergabe.

Marlies Urbigkeit mit Spendenscheck Marlies Urbigkeit vom Schaustellerverband Mecklenburg-Vorpommern (SVMV Rostock e.V.) überreichte stellvertretend für die ca. 300 Schausteller des Rostocker Weihnachtsmarktes die beachtliche Summe von insgesamt 6.500 €. Der Weihnachtsmarkt ist jedes Jahr ein großer Wirtschaftsfaktor für die Schausteller. Gerade in Zeiten der Wirtschaftskrise ist eine solche Initiative jedoch nicht selbstverständlich.

Außerdem freute sich Frau Urbigkeit über die gute Resonanz der anwesenden Presse und gab freundlich und versiert Auskunft. Der Gesamtbetrag wurde in vier Summen aufgeteilt. Zum Einen gab es Geld für die Sanierung der Marienkirche. Zum Zweiten wurde die Kindertafel Rostock mit einem Geldbetrag bedacht. Schließlich konnte auch noch die Krebsforschung der Uniklinik Rostock, speziell die Chirurgie und die Strahlentherapie, von der ins Leben gerufenen Spendenaktion profitieren.

Weihnachtsmarkt Rostock 2009: Gruppenbild der Spendenübergabe Die jeweiligen Vertreter der Einrichtungen nahmen dankend die symbolischen Schecks entgegen und freuten sich sichtlich über die gerade zur Weihnachtszeit passende finanzielle Unterstützung. Im Anschluss an das Gruppenfoto gingen die beteiligten Akteure gemeinsam zum Essen und wollten diese tolle Aktion bei einem schönen heißen Becher Glühwein feierlich abschließen. Eine lobenswerte Unternehmung seitens des SVMV.

Hoffentlich kann so einigen Kindern die schwere Zeit in der Klinik während der Weihnachtszeit etwas freudiger gestaltet werden. An dieser Stelle sei erwähnt, dass weitere Spenden für diese Einrichtungen und Vereine benötigt werden. Also heißt es, ein paar Silvesterknaller weniger zu kaufen und nur zwei Stück Kuchen pro Tag zu essen, dann bleibt noch eine kleine Gabe für die Kinder oder die Forschung übrig.

Schlagwörter: Kindertafel (1)Krebsforschung (6)Marienkirche (40)Schausteller (13)Spende (11)Weihnachtsmarkt (64)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.

Neueste Artikel