10 Jahre Rock-Pop-Gospel-Chor „Celebrate“ in Rostock

Jubiläumskonzert des Rock-Pop-Gospel-Chors im Zirkus Fantasia

19. Juli 2010, von
Rawhide
Rawhide

„Celebrate“ bedeutet „feiern“. „Celebrate“, das ist auch der Name eines Chores aus jungen Leuten, der nun schon seit zehn Jahren besteht – ein Grund zum Feiern also. Deshalb kehrten die Sängerinnen und Sänger an den Ort zurück, wo alles begann. Im Zirkus Fantasia, wo sie ihren ersten großen Auftritt hatten, gaben sie am Sonntagabend ein Geburtstagskonzert. Viele Gäste waren gekommen, Verwandte, Freunde und ehemalige Chormitglieder.

Rawhide
Rawhide

Den ganzen Abend lang sang und feierte der Chor mit dem Publikum. Dabei zeigten die etwa 70 Sängerinnen und Sänger unter der musikalischen Leitung von Martin Heuschkel auf der Bühne ihr vielseitiges Repertoire, welches sie vor allem aus der Rock-, Pop- und Gospelmusik schöpfen.

Seit der Gründung im Jahre 2000 sind dabei schon zahlreiche Titel zusammengekommen.

Moderatoren Amelie Wedler und Benjamin Wagner
Moderatoren Amelie Wedler und Benjamin Wagner

Ob „allein unter der Dusche, zusammen auf Chorfahrt oder zusammen bei der Chorfahrt unter der Dusche“, einige Lieder werden von den Chormitgliedern so gern gesungen, dass sie sich zu wahren „Celebrate-Klassikern“ entwickelt haben, erklären die beiden Moderatoren des Abends Amelie Wedler und Benjamin Wagner. Zu diesen „Celebrate-Klassikern“ gehören unter anderem „Bohemian Rhapsody“, „We go together“ oder „Barbara Ann“ mit denen schon Künstlergrößen „wie Queen, John Travolta und die Beach Boys berühmt wurden.“

Celebrate Rock-Pop-Gospel-Chor
Celebrate Rock-Pop-Gospel-Chor

Schwungvoll und energiegeladen – so lässt sich die Musik von „Celebrate“ am besten beschreiben. Aber auch ruhige und stimmungsvolle Lieder hatten ihren Platz im Programm. Wie zum Beispiel „The Moon“ von The Swell Season, welches von Lena Melle und Daniel Moderhak gefühlvoll vorgetragen wurde. Begleitet wurden sie von André Schade an der Gitarre und Judith Beier am Klavier.

Daniel Moderhak
Daniel Moderhak

Aufgeregt war der Sänger bei seinem Soloauftritt nicht, erzählte er in der Pause. „Ich bin mit mir selbst nicht immer zufrieden“, schätzte er seine Darbietung ein: „Im Laufe des Stückes wächst man da aber hinein“.

Auch wenn der 26-jährige zeigte, dass er die leisen Töne beherrscht, darf es privat auch mal etwas lauter sein. „Ich höre gern Metallica oder die Toten Hosen, aber auch Klassik wie Smetanas Moldau“, fasst er seinen vielseitigen, aber dennoch ausgewählten persönlichen Musikgeschmack zusammen. Seit 2007 verstärkt der Logopäde den Rock-Pop-Gospelchor mit seiner Stimme.

10 Jahre Celebrate in Rostock
10 Jahre Celebrate in Rostock

Mittlerweile besteht „Celebrate“ aus etwa 80 Mitgliedern. Angefangen hatte alles mit einer Gruppe Studierender um den damaligen Medizinstudenten Raphael Demuß und dem Lied „Mein kleiner grüner Kaktus“. Heute ist jeder willkommen, der Freude am gemeinsamen Singen von Rock-, Pop- und Gospelsongs hat.

„Danke für die Lieder" hieß es dann zum Abschluss des Geburtstagskonzertes, welches bei Sängern und Zuhörern strahlende Gesichter hinterließ.

Celebrate im Zirkus Fantasia in Rostock
Celebrate im Zirkus Fantasia in Rostock

Wer selbst noch einmal die ansteckend gute Laune von „Celebrate“ erleben möchte, hat bei der Sommertour Gelegenheit dazu. Diese führt die Sängerinnen und Sänger nach Klausdorf (23. Juli), Wismar (25. Juli) und Prerow (8. August). Am 9. August sind sie wieder in Rostock – in der Universitätskirche, wo dann ein Teil der Einnahmen der Sommerkonzerte an den Förderverein für krebskranke Kinder Rostock e.V. übergeben wird.

Schlagwörter: Celebrate (9)Gospel (7)Konzert (322)Musik (323)Pop (64)Rock (54)Zirkus (12)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.