2500. Baby des Jahres 2020 am Südstadt-Klinikum

An der Universitätsfrauenklinik am Klinikum Südstadt Rostock kam am 11.11.2020 das 2.500. Baby in diesem Jahr zur Welt – die kleine Anna ist bereits Hansa-Mitglied

13. November 2020
Die Leitende Oberärztin Dr. Kerstin Hagen überbrachte die Glückwünsche der Klinik. Außerdem gab es eine Jahreskarte für den Zoo Rostock. Wie gut, dass der gleich in der Nachbarschaft zum Ostseestadion liegt, denn die Eltern von Anna, Sina Kobi und Maik Jaecks sind große Hansafans. (Foto: Joachim Kloock)
Die Leitende Oberärztin Dr. Kerstin Hagen überbrachte die Glückwünsche der Klinik. Außerdem gab es eine Jahreskarte für den Zoo Rostock. Wie gut, dass der gleich in der Nachbarschaft zum Ostseestadion liegt, denn die Eltern von Anna, Sina Kobi und Maik Jaecks sind große Hansafans. (Foto: Joachim Kloock)

Es fehlten nur sieben Minuten bis 11.11 Uhr. Doch die kleine Anna wollte nicht länger warten und das Glück der Eltern perfekt machen. Die Freude über das erste Kind ist eine besondere, weil der Weg über eine künstliche Befruchtung doch etwas langwieriger war. Hilfe fanden Sina Kobi (38) und Maik Jaecks (43) aus Waren (Müritz) im Rostocker Kinderwunschzentrum von Dr. Heiner Müller, das sich direkt im Klinikum befindet.

Zugleich ist Anna das 2.500. Baby in diesem Jahr in der Universitätsfrauenklinik am Klinikum Südstadt Rostock und bereits ein paar Stunden später jüngstes Hansa-Mitglied.

„Wir haben uns von Anfang an hier in Rostock sehr wohl gefühlt und uns dann auch gemeinsam entschieden, unser Mädchen in Rostock auf die Welt zu bringen“, so die frisch gebackene Mutti.

Anna wurde am 11. November, um 11.04 Uhr, geboren und brachte bei einer Länge von 49 Zentimetern und ein Gewicht von 3.880 Gramm auf die Waage. Noch am selben Tag telefonierte ihr Vater vom Klinikum aus mit dem F.C. Hansa Rostock und meldete sein Mädchen als Mitglied an. So wird die Kleine vermutlich aktuell das jüngste Mitglied des Rostocker Traditionsvereines sein. Corona bedingt muss der erste Stadionbesuch allerdings noch etwas warten. Die Infektionserkrankung selbst hat jedoch die Neueltern nicht besorgt. „Wir sind damit ganz entspannt umgegangen“, so der Vater, der als Kaufmann arbeitet. Das bestätigt auch die Leitende Oberärztin Dr. Kerstin Hagen. „Wir sind äußerst vorsichtig, aber Corona spielt bei den jungen Eltern keine große Rolle. Die Eltern freuen sich auf ihren Nachwuchs und sind voll auf die Geburt fokussiert.“

Bis heute verzeichnete das Klinikum Südstadt insgesamt 2.438 Geburten mit 2.520 Kindern, darunter waren 82 Zwillingspärchen. Die Jungen konnten sich dabei mit 1.288 Neugeborenen gegenüber den 1.232 Mädchen in der Überzahl behaupten. In der größten Geburtsklinik von MV wurden im vergangenen Jahr 3.003 Kinder geboren. Darunter waren 99 Zwillingspärchen und zweimal Drillinge.

Quelle: Klinikum Südstadt Rostock, Foto: Joachim Kloock

Schlagwörter: Baby (24)Südstadt-Klinikum (39)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.