Uni Rostock feiert mit Sommerfest ihren 600.Geburtstag

Livemusik von Faber, Frollein Smilla und vielen Rostocker Künstlern auf dem Universitätsplatz

22. Juni 2019, von
600 Jahre Universität Rostock feiert die Hochschule mit einem Sommerfest auf dem Universitätsplatz
600 Jahre Universität Rostock feiert die Hochschule mit einem Sommerfest auf dem Universitätsplatz

Naheliegend, dass die Uni, wenn sie die Stadt und ihre Gäste zu einem Sommerfest anlässlich ihrer 600-Jahrfeierlichkeiten einlädt, auf dem Universitätsplatz feiert, oder? Der beliebte Platz liegt nicht nur im Herzen unserer Hansestadt, hier liegt auch der Gründungsort der Universität Rostock, der ältesten Hochschule Nordeuropas. Doch es ist nicht das imposante Hauptgebäude, das seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts den Platz schmückt, somit vergleichsweise jung ist und heute lediglich die wunderschöne Kulisse für die Festbühne lieferte. Es ist vielmehr die Rasenfläche vor dem Hauptgebäude, wo Historiker den Ursprungsort der Universität Rostock lokalisiert haben. „Unter dem Rasen befinden sich Reste eines alten Rathauses, das auch für Vorlesungen und Seminare genutzt wurde“, erklärte am Abend Rektor Professor Dr. Wolfgang Schareck dem Publikum. Hunderte hatten sich da schon auf dem Rasen zum „600 – The Summer Concert“ versammelt.

Stargast des Abends war der Schweizer Singersongwriter Faber und seine Band, die zwischen Southside und Hurricane Festival Station in Rostock machten. Vorher konnten sich die Zuschauer über die siebenköpfige Berliner Kombo Frollein Smilla freuen.

Den ganzen Tag hatte es bereits auf dem Sommerfest ein Kulturprogramm mit Tanz und Livemusik unter dem Motto „Eine Bühne für Rostock“ gegeben. „Vor allem divers sollte es sein. Vielseitigkeit, das passt zur Universität“, erklärt Veranstaltungsorganisator Daniel Karstädt von Kulturbotschafter Events die Idee. So fand sich im Lineup sowohl Blasmusik der Bordmusikanten als auch Akrobatik der Santinys. Folkmusik der Melodealer folgte auf die Nachwuchstänzer der Ballettschule Marquardt. Ein interessanter Stilbruch ergab sich zwischen den kraftvollen Shantys von Breitling und den gefühlvollen Popballaden von Rivanee. Die Newcomerband Sound Arena der Rock & Pop Schule Rostock hatte ebenso ihre Fans wie die Altherrenrocker von Berluc. Hiphop von Mac Fly, die die Bühne ordentlich mit Pyrotechnik einräucherten, Bluegrass von Dünengrass und Sambapercussion von Movimento sorgten dafür, dass für fast jeden Musikgeschmack etwas dabei war.

Morgen geht es weiter mit einem Klassik-Picknick des Freien Studentenorchesters ab 11 Uhr und Kindertheaterprogramm am Nachmittag.

Fotos vom Sommerfest zum 600. Geburtstag der Universität Rostock:

Schlagwörter: Konzert (321)Universität Rostock (335)Universitätsplatz (82)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.