Freilichtausstellung „Im Einsatz mit Ärzte ohne Grenzen“

Wie „Ärzte ohne Grenzen“ in Krisengebieten arbeiten, zeigt eine Freilichtausstellung vom 14. bis zum 20. Juni 2017 auf dem Kröpeliner-Tor-Vorplatz in Rostock

Freilichtausstellung „Im Einsatz mit Ärzte ohne Grenzen“ (Foto: Nichole Sobecki)
Freilichtausstellung „Im Einsatz mit Ärzte ohne Grenzen“ (Foto: Nichole Sobecki)

Vom 14. bis zum 20. Juni 2017 zeigt unsere Ausstellung „Im Einsatz mit Ärzte ohne Grenzen“ auf dem Kröpeliner Tor-Vorplatz in Rostock, wie wir in Krisengebieten arbeiten. Die Ausstellung ist täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Wer hilft, wenn Menschen durch Kriege oder Naturkatastrophen in Not geraten? Was passiert, wenn eine Epidemie ausbricht und Menschen an Ebola oder Cholera erkranken?

Ärzte ohne Grenzen leistet in rund 70 Ländern medizinische Nothilfe. In der Freilichtausstellung wird diese Hilfe in mehreren Stationen vorgestellt. Ob bei einem Cholera-Ausbruch in Haiti, mit Basisgesundheitsversorgung im Südsudan oder durch chirurgische Behandlungen im Jemen – die Besucherinnen und Besucher erfahren, welche Maßnahmen ergriffen werden, um die Not der Menschen zu lindern. Dabei erzählen erfahrene Projektmitarbeiterinnen und -mitarbeiter von ihren persönlichen Erfahrungen im Einsatz.

Gruppen können sich zu kostenlosen Führungen anmelden.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.aerzte-ohne-grenzen.de/ausstellung

Quelle: Ärzte ohne Grenzen e.V., Foto: Nichole Sobecki

Schlagwörter: Ausstellung (236)Kröpeliner Tor (36)Medizin (65)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.