Erste Port Party 2010 in Rostock-Warnemünde

AIDAblu mit Port-Party am Kreuzfahrtterminal Warnemünde verabschiedet

6. Mai 2010, von
Aidablu
Aidablu

Die diesjährige Kreuzschifffahrtssaison hat begonnen. Den Anfang machte die AIDAblu mit einem Premierenanlauf des Warnemünder Kreuzfahrthafens. Das siebte Schiff der AIDA-Flotte ist fast nagelneu. Im Februar 2010 getauft und in Dienst gestellt, befindet es sich zum ersten Mal auf einer Ostseerundreise, welche die Fahrgäste in den nächsten zehn Tagen nach Tallinn, St. Petersburg, Helsinki, Stockholm, Danzig und Kopenhagen führen wird. Am 15. Mai kehrt die AIDAblu dann wieder nach Rostock zurück.

AIDAblu in Rostock-Warnemünde
AIDAblu in Rostock-Warnemünde

An Bord sind mehr als 2000 Passagiere. Sie kommen aus ganz Deutschland und über 13 Nationen weltweit. Um ihr Wohlergehen kümmern sich etwa 600 Besatzungsmitglieder.

2,1 Millionen Liter Trinkwasser wurden verladen, 10.000 Liter Wein und etwa 700 verschiedene Getränkesorten. Einmalig auf der Welt ist die eigene Brauerei an Bord des Kreuzliners.

Mission for two
Mission for two

Am Abend trotzten zahlreiche Schaulustige den empfindlich kalten Temperaturen und kamen zum Pier 7 um das 252 Meter lange und 32,2 Meter breite Schiff der Reederei AIDA Cruises in Augenschein zu nehmen und das Ereignis mit einer Port Party zu feiern. Die beiden Moderatoren Marco Vogt und Horst Marx präsentierten ein maritimes Programm mit Livemusik des Gitarrenpopduos „Mission For Two“. Ein Shantychor durfte natürlich auch nicht fehlen. Mit traditionellen Seemannsliedern brachten „Luv un Lee“ auch die Passagiere der AIDAblu auf den Balkons der Außenkabinen zum schunkeln.

AIDAblu Kapitän Dr. Friedhold Hoppert
AIDAblu Kapitän Dr. Friedhold Hoppert

„Das Besondere hier in Rostock ist der dichte visuelle Kontakt zu den Gästen vor Ort“ lobte Kapitän Dr. Friedhold Hoppert: „Beim Winken erkennt man noch die Augen der Menschen. Das ist sehr persönlich und mit einer großen Herzlichkeit verbunden.“

In keinem anderen Hafen kämen interessierte Zuschauer so nah an die großen Ozeanriesen.

Fairplay 26 - Schlepperballet in Rostock-Warnemuende
Fairplay 26 - Schlepperballet in Rostock-Warnemuende

Aber nicht nur der große Kreuzliner war für die Besucher zu bestaunen. Auch der Notfall- und Unterstützungsschlepper Fairplay 26 mit Kapitän Bernhard Kittel beeindruckte mit einem Schlepperballett zu Walzerklängen. Diesmal allerdings ohne Tanzpartner, da alle anderen Schlepper im Einsatz waren.

Port Party in Rostock-Warnemünde
Port Party in Rostock-Warnemünde

Gegen 22 Uhr wurde die AIDAblu schließlich mit einem Höhenfeuerwerk verabschiedet. Begleitet von dröhnenden Schiffshörnern und feierlicher Musik winkten zahlreiche Besucher am Ufer dem Schiff bei seiner Abreise zu.

Bereits am 10. Mai trifft das nächste Kreuzfahrtschiff in Rostock ein. Dann ist die Celebrity Eclipse einen Tag zu Gast in Warnemünde.

Schlagwörter: AIDA (47)AIDAblu (13)Kreuzfahrtschiff (196)Kreuzfahrtterminal (72)Pier 7 (28)Port Party (29)Warnemünde (1027)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.