Mann bei Arbeitsunfall im Überseehafen verletzt

Ein 41-jähriger Mann wurde heute Morgen bei einem Arbeitsunfall im Rostocker Überseehafen durch ein vom Kran herabgefallenes Werkteil schwer verletzt

26. September 2016
Mann bei Arbeitsunfall im Überseehafen verletzt
Mann bei Arbeitsunfall im Überseehafen verletzt

Bei einem Arbeitsunfall ist ein 41-jähriger Mann schwer verletzt worden. Der Unfall hatte sich heute gegen 07:30 Uhr im Rostocker Überseehafen ereignet.

Nach ersten Erkenntnissen hatte der 41-Jährige in einer Werkhalle ein ca. 780 kg schweres Werkteil für eine Montage vorbereitet. Dies war mit Schlaufen an einem Kran gesichert. Aus bislang unbekannter Ursache löste sich das Werkteil und fiel herunter. Dabei wurde der Mann am Bein getroffen.

Er erlitt schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen und wird zurzeit stationär behandelt.

Die bisherigen Ermittlungen zur Unfallursache ergaben keine Hinweise auf das Vorliegen einer Straftat.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Polizei (3555)Seehafen (142)Unfall (582)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.