Neues Bronzerelief für den John Brinckman-Brunnen

Anlässlich des 200. Geburtstages von John Brinckman erhält der John Brinckman-Brunnen am Weißen Kreuz ein neues Bronzerelief von Anne Sewcz

2. Mai 2014
Bronzerelief für den John Brinckman-Brunnen von Anne Sewcz
Bronzerelief für den John Brinckman-Brunnen von Anne Sewcz

Anlässlich des 200. Geburtstages von John Brinckman am 3. Juli 2014 erhält der John Brinckman-Brunnen ein neues Bronzerelief, teilt das Amt für Kultur, Denkmalpflege und Museen mit. Das Relief zeigt ein Porträt des in Rostock geborenen niederdeutschen Schriftstellers. Das Original wurde 2009 von dem Brunnen am Weißen Kreuz gestohlen.

Anne Sewcz ist kürzlich als Siegerin aus einem Auswahlverfahren hervorgegangen, zu dem die Hansestadt auch die Bildhauerin Susanne Rast und den Bildhauer Wolfgang Friedrich geladen hatte.

Während sich Susanne Rast und Wolfgang Friedrich stärker an dem Original von Paul Wallat orientierten, das den Dichter im strengen, stilisierten Profil zeigt, wählte Anne Sewcz eine modernere und individuelle Interpretation.

Der prämierte Entwurf wurde von einer Jury ausgewählt, der Dr. Gerd Richardt (John Brinckman Gesellschaft), Karl Scheube (Ortsbeirat Brinckmansdorf) und Dr. Michaela Selling (Leiterin des Amts für Kultur, Denkmalpflege und Museen) angehörten. Die Hansestadt Rostock finanziert die Realisierung des Entwurfs in Bronze mit einem Betrag in Höhe von 8.000 Euro.

Das Bronzerelief wird voraussichtlich am 1. Juli 2014 mit einem feierlichen Akt am John Brinckman-Brunnen eingeweiht. Alle drei Entwürfe werden zur Sitzung des Ortsbeirates Brinckmansdorf am 1. Juli um 18.30 Uhr der Öffentlichkeit vorgestellt.

Quelle: Hansestadt Rostock, Pressestelle

Schlagwörter: Bildhauerei (12)Brunnen (9)John Brinckman (3)Relief (2)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.