Drillingsgeburt am Klinikum Südstadt Rostock

Am 7. Juli 2018 erblickten Anton, Elena und Jakob zusammen das Licht der Welt in der Universitätsfrauenklinik des Klinikums Südstadt Rostock – die Drillinge sind gesund und munter

18. Juli 2018
Familie Irina und Hannes Frank mit ihren Drillingen (Foto: Klinikum Südstadt)
Familie Irina und Hannes Frank mit ihren Drillingen (Foto: Klinikum Südstadt)

Für die nun sechsköpfige Familie aus Krakow am See gab es am 7. Juli 2018 die frohe Nachricht: Anton, Elena und Jakob erblickten zusammen das Licht der Welt in der Universitätsfrauenklinik des Klinikums Südstadt Rostock. „Eigentlich wollten wir für unseren zweijährigen Sohn nur ein Geschwisterchen haben. Nun sind es gleich drei auf einmal geworden“, freut sich die junge Mutter Irina Frank. „Ich wurde mit Kaiserschnitt entbunden. Alles ist gut gegangen. Wir fühlen uns hier sehr wohl. Unsere Drillinge sind gesund und munter. Das ist das Wichtigste!“, so Irina Frank.

In Teterow ging die junge Frau im Vorfeld der Geburt einmal alle zwei Wochen zur Kontrolle zu ihrer Frauenärztin. Die Universitätsfrauenklinik besuchte sie einmal pro Woche, um sicherzustellen, dass sich alle drei Säuglinge gut entwickeln. „Es ist schon etwas Besonderes, wenn Drillinge geboren werden. Alle auf Station freuen sich, dass es der Familie mit den drei neuen Familienmitgliedern so gut geht“, bekennt auch Oberärztin Dr. Kerstin Hagen von der Entbindungsstation. Die Familie bewohnt auf Station 6 im Klinikum Südstadt ein Familienzimmer. Der junge Vater Hannes Frank kann so von Anfang an mit bei seiner Familie sein.

Nach der Entlassung bezieht die sechsköpfige Familie ihr neues Haus, das Hannes Frank gut vorbereitet hat für seine Frau und den Nachwuchs.

„Er hat sich immer viele Kinder gewünscht und das am liebsten noch, bevor wir 30 Jahre alt sind. Das hat geklappt! Jetzt haben wir viele Kinder“, gibt Irina lachend zur Auskunft.

Sie arbeitete vor der Schwangerschaft als Dolmetscherin für Englisch, Deutsch und Russisch von zu Hause aus und betrieb mit acht anderen Künstlern einen kleinen Künstlerladen in Teterow. Der junge Vater arbeitet als Mechatroniker bei einer Hamburger Firma. Nun aber hat er für ein Jahr Vaterschaftsurlaub beantragt, um sich mit um seine Familie zu kümmern.

[d]Als eine der bundesweit größten Fachkliniken für Frauenheilkunde und Geburtshilfe werden Frauen in der Universitätsfrauenklinik Poliklinik am Klinikum Südstadt qualifiziert und familienorientiert von erfahrenen Hebammen, Fachärzten und Schwestern entbunden und betreut. Mit rund 3.000 Geburten pro Jahr gehört die Klinik zu den größten Entbindungseinrichtungen in Deutschland.

Quelle: Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Pressestelle, Foto: Klinikum Südstadt

Schlagwörter: Baby (18)Südstadt-Klinikum (26)

Das könnte dich auch interessieren:

1 Kommentar

  • Lisa sagt:

    Das heißt Elternzeit, nicht „Vaterschaftsurlaub“ und hat, besonders bei Drillingen auch wenig mit Urlaub zu tun…

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.