EBC Rostock unterliegt dem ASC Göttingen mit 82:86

Trotz starker Leistung unterliegen die Herren des EBC Rostock in Göttingen

27. März 2012
Peter Maischak - Topscorer mit 22 Punkten gegen den ASC Göttingen
Peter Maischak - Topscorer mit 22 Punkten gegen den ASC Göttingen

Am vergangenen Samstag, 24.03.2012, fuhren die EBC Herren nach Göttingen, um ihr letztes Auswärtsspiel dieser Saison zu bestreiten. Mit nur sieben Spielern ging es nach Niedersachsen, aber die Siege aus den vorangegangenen Spielen und der Erfolg aus dem Hinspiel ließen das Team diese Partie durchaus optimistisch angehen. Für beide Mannschaften ging es „nur“ noch um den Tabellenplatz, doch an diesem Abend wurden sicher keine Geschenke verteilt. Nach großartigem Kampf bis zur letzten Minute musste sich das Stenke-Team dann allerdings knapp mit 86:82 geschlagen geben. In Anbetracht der Man Power eine respektable Leistung. Nach der Niederlage bleiben die Rostocker weiterhin auf dem 9. Platz und haben jetzt nur noch eine Partie am 31.03. gegen Wolfenbüttel.

Die Gastgeber kamen besser ins Spiel und konnten sich schnell mit sechs Punkten absetzen, denn noch waren unsere Herren nicht wach genug, es fehlte an Präsenz und an Kraft. Eine Auszeit diente dann wohl als Weckruf, denn mit Wiederanpfiff spielten die Rostocker mit, nahmen den Kampf, die Physis der Gegner und die Geschwindigkeit des Spiels an und verkürzten in den nächsten Minuten den Rückstand Punkt um Punkt. So waren es zu Beginn des 2.Viertels nur drei Punkte (21:18), die beide Teams voneinander trennten.

In den kommenden zehn Minuten sollten aber die Rostocker den Ton angeben. Die sehr gute Verteidigung, Rebounds und klasse Teambasketball sorgten für eine sechs Punkte Führung zur Halbzeit (33:39).

Mit Beginn des 3. Spielabschnitts übernahm der ASC wieder die Initiative, störte das Rostocker Spiel erfolgreich und verstand es gerade in dieser Phase, die Größenüberlegenheit auszunutzen. Die Göttinger drehten die Partie und vor dem letzten Viertel führten die Hausherren mit fünf Punkten (57:52).

Im letzten Spielabschnitt zeigten unsere Herren einmal mehr ihre gute Moral. Sie ließen sich eben nicht überrollen, sondern hielten dagegen und hatten durchaus die Chancen, dieses Duell noch zu ihren Gunsten zu entscheiden. Am Ende war der ASC Göttingen der verdiente Sieger (86:82), doch der EBC hatte gut gespielt, sich teuer verkauft und hatte großen Anteil an einem attraktiven Spiel, was ihm auch nach der Partie Lob und Anerkennung einbrachte.

Jetzt heißt es, sich in der letzten Partie zum großen Saisonfinale noch mal zu motivieren und am kommenden Samstag, 31.03.2012 um 20:45 Uhr, gegen die SG Wolfenbüttel zu motivieren und sich vor heimischer Kulisse noch mal in Bestform zu präsentieren.

25. Spieltag 1. Regionalliga Nord
24.03.2012 ASC Göttingen – EBC Rostock 86:82

Viertelstände: 21:18, 12:21, 24:13, 29:30

Kader EBC Rostock gegen ASC 46 Göttingen:
Eric Bill (19 Punkte), Jörn Boghöfer (15), Jörn Galdirs, Sven Hellmann (14), Norman Holl (2), Peter Maischak (22), Robert Schmidt (10)

Quelle & Foto: EBC Rostock

Schlagwörter: Basketball (134)Rostock Seawolves (130)Sport (1090)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.