Hansa Rostock besiegt Energie Cottbus mit 1:0

Zuletzt in Unterzahl entscheidet die Hansa-Kogge das Ost-Duell bei Energie Cottbus für sich und klettert auf einen Nichtabstiegsplatz

27. Februar 2016, von
Hansa Rostock besiegt Energie Cottbus mit 1:0 (Foto: Archiv)
Hansa Rostock besiegt Energie Cottbus mit 1:0 (Foto: Archiv)

Hansa Rostock gewinnt das Ost-Duell bei Energie Cottbus mit 1:0. Stephan Andrist brachte die Gäste nach einem Freistoß früh in Führung (7. Minute), die Hansa – zum Spielende in Unterzahl – über die Zeit brachte. Mit 29 Punkten steht die Hansa-Kogge nach dem 27. Spieltag damit wieder auf einem Nichtabstiegsplatz.

Die 8.701 Zuschauer, darunter etwa 2.000 Hansa-Anhänger, sehen im Cottbusser Stadion der Freundschaft eine im Vergleich zur Niederlage gegen Erzgebirge Aue auf drei Positionen veränderte Rostocker Startformation. Rechtsverteidiger Maximilian Ahlschwede kehrt in die Startelf zurück und Marco Kofler ersetzt den nach einem Trainingsaussetzer suspendierten Dennis Erdmann. Der angeschlagene Marcel Ziemer nimmt auf der Bank Platz, für ihn setzt Hansa-Trainer Christian Brand wie schon in der zweiten Hälfte gegen Aue auf Stephan Andrist.

Die Hausherren starten mit mehr Ballbesitz ins Spiel, der erste Treffer gelingt jedoch den Rostocker Gästen. In der 7. Spielminute bringt der Ex-Cottbusser Garbuschewski einen Freistoß in den Strafraum der Lausitzer, wo sich Marco Kofler im Kopfballduell gegen Manuel Zeitz durchsetzt und die Kugel auf Stephan Andrist ablegt, der aus kurzer Distanz zur 1:0-Gästeführung einschiebt.

Auf der Gegenseite köpft Uwe Möhrle, der seine Kapitänsbinde an Richard Sukuta-Pasu abtreten musste, den Ball nach einem Freistoß am Rostocker Kasten vorbei (10. Minute). Eine Viertelstunde später hält Hansa-Schlussmann Marcel Schuhen einen Distanzschuss von Sven Michel. Dann faustet der Rostocker Keeper einen Ball aus dem Gefahrenbereich, der landet jedoch vor den Füßen von Torsten Mattuschka. Dieser zieht von der Strafraumgrenze ab, sein Schuss wird jedoch geblockt (26. Minute).

Mit dem frühen Treffer im Rücken zieht sich Rostock etwas zurück, Energie Cottbus läuft gegen den Rückstand an, strahlt aber zu wenig Torgefahr aus. So verabschieden sich die Mannschaften nach 45 Minuten mit der 1:0-Gästeführung zum Pausentee.

Nach einem schönen Garbuschewsk-Pass in die Schnittstelle versucht Andrist den Ball im Strafraum der Cottbusser querzulegen, Joni Kauko kann jedoch klären (48. Minute). Auf der Gegenseite bringt Matthias Henn kurz vor dem Sechzehner Sukuta-Pasu zu Fall, den anschließenden Mattuschka-Freistoß pariert Schuhen sicher (53. Minute).

In der 55. Minute kommt Sven Michel im Strafraum der Rostocker zu Fall, der Unparteiische Florian Badstübner lässt jedoch weiterspielen. Dann bringt Christian Brand etwas überraschend Marcel Ziemer (für Melvin Platje) ins Spiel.

Energie Cottbus macht zunehmend mehr Druck. Zweimal schießt Manuel Zeitz knapp über den Querbalken (60./63. Minute). Dann flankt Patrick Breitkreuz den Ball an den langen Pfosten, wo Schuhen mit toller Parade den Ausgleich durch Sukuta-Pasu verhindert (64. Minute), dabei jedoch an den Pfosten stößt. Nach kurzer Verletzungspause kann der Rostocker Schlussmann weiterspielen.

Jetzt findet auch Hansa wieder zurück ins Spiel. Möhrle klärt einen langen Ball vor dem eingewechselten Marcel Gottschling (76. Minute). Dann kommt Tobias Jänicke nach einem schönen Gottschling-Rückpass zum Schuss, der jedoch von Fabio Kaufmann geblockt wird. Die anschließende Ecke schießt Henn deutlich über den Querbalken (77. Minute).

Nach einem unnötigen Foul im Mittelfeld muss Stefan Wannenwetsch mit Gelb-Rot vom Platz (79. Minute) und Rostock muss die letzten Minuten in Unterzahl überstehen. Schuhen pariert einen Schuss von Sukuta-Pasu und ist auch bei einem Kopfball von Möhrle zur Stelle (85./86. Minute).

Ziemer versucht es nach einem schönen Solo mit einem Lupfer, auf der Gegenseite schießt Joni Kauko über den Kasten (90. Minute) und Breitkreuz vergibt die letzte Chance (94. Minute), dann ist auch die Nachspielzeit vorbei.

Hansa nutzte heute die einzige Torchance des ersten Durchgangs zur frühen Führung und rettete den immens wichtigen Sieg am Ende über die Zeit. Mit 29 Punkten zieht Rostock nach dem 27. Spieltag an Energie Cottbus, die allerdings noch ein Nachholspiel haben, vorbei und steht zumindest wieder knapp überm Strich. Weiter geht es für die Hansa-Kogge bereits am Dienstagabend, wenn Holstein Kiel zum Flutlichtspiel im Ostseestadion zu Gast ist. Dann allerdings ohne Kapitän Tobias Jänicke, der heute seine zehnte Gelbe Karte sah.

Tore:
0:1 Stephan Andrist (7. Minute)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:

Marcel Schuhen (Torwart)
Maximilian Ahlschwede, Matthias Henn, Marcus Hoffmann, Michael Gardawski
Stefan Wannenwetsch, Marco Kofler
Stephan Andrist (Marcel Gottschling, ab 69. Minute), Ronny Garbuschewski, Tobias Jänicke
Melvin Platje (Marcel Ziemer, ab 59. Minute)

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (781)Fußball (731)Sport (1001)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.