Hansa Rostock besiegt Unterhaching mit 1:0

Hansa Rostock setzt sich am vorletzten Spieltag bei der SpVgg Unterhaching mit 1:0 (1:0) durch und bleibt weiter auf Aufstiegskurs

15. Mai 2021, von
Hansa Rostock besiegt Unterhaching mit 1:0 (Symbolfoto: Archiv)
Hansa Rostock besiegt Unterhaching mit 1:0 (Symbolfoto: Archiv)

Die Kogge segelt weiter in Richtung 2. Liga: Am vorletzten Spieltag setzte sich Hansa Rostock beim Tabellenschlusslicht Unterhaching mit 1:0 (1:0) durch. Philip Türpitz brachte die Gäste in der 25. Minute in Führung, weitere Tore fielen in der Begegnung nicht. Mit 70 Punkten klettert Rostock an die Tabellenspitze, Dynamo Dresden spielt allerdings erst morgen.

Im Vergleich zum torlosen Remis gegen Zwickau nimmt Hansa-Cheftrainer Jens Härtel zwei Veränderungen an der Startelf vor. Für Jan Löhmannsröben (Gelbsperre) und Pascal Breier stehen heute Nils Butzen und Philip Türpitz von Beginn an auf dem Platz.

Die erste Chance der Begegnung gehört den Gästen, als Nik Omladic nach einer Hereingabe von Nico Neidhart nur knapp rechts am Tor vorbeischießt (4. Minute). Kurz darauf zieht Philip Türpitz in einem schönen Solo von links ins Zentrum – Haching-Keeper Jo Coppens ist bei seinem Abschluss jedoch zur Stelle (12. Minute). Fünf Zeigerumdrehungen später haben auch die Hausherren ihre erste Chance: Nach einem Konter setzt sich Stephan Hain im Rostocker Strafraum durch, scheitert jedoch an Hansa-Torwart Markus Kolke.

Eine Flanke von Neidhart landet im Sechszehner der Hausherren bei John Verhoek. Der Rostocker Stürmer legt den Ball an die Strafraumkante zurück, wo Philip Türpitz zur 1:0-Gästeführung trifft (25. Minute). Trotz Corona bejubeln etwa 200 mitgereiste Hansa-Anhänger den Treffer am Stadionzaun.

Auf der Gegenseite köpft Hain die Kugel nach einer Hereingabe von Markus Schwabl am langen Pfosten in die Arme von Kolke (29. Minute). In den letzten Sekunden des ersten Durchgangs ist Kolke noch einmal gefragt, als Hain nach einer Hereingabe von Schwabl aus der Drehung heraus aufs Rostocker Tor schießt. Der Hansa-Schlussmann ist jedoch zur Stelle und so geht es mit der 1:0-Gästeführung in die Pause.

Die Hausherren starten offensiv in den zweiten Durchgang, beim Abschluss von Niclas Anspach steht jedoch ein eigener Mann im Weg (46. Minute). Einen Distanzschuss von Nik Omladic lenkt Coppens ins Toraus. Nach der anschließenden Ecke landet ein Türpitz-Schuss in den Armen des Keepers (50. Minute).

Torgefährlich wird es im zweiten Durchgang auf beiden Seiten kaum. In der 77. Minute schießt Omladic übers Tor, kurz darauf ist Coppens nach einem Freistoß gegen Sonnenberg gefordert. Auf der Gegenseite schießt Anspach am Kasten vorbei (85. Minute).

Nach drei Minuten Nachspielzeit tütet Rostock den Dreier ein. Mit 70 Zählern steht Hansa zumindest bis zum morgigen Spiel von Dynamo Dresden gegen Türkgücü München an der Tabellenspitze der 3. Liga. Den Relegationsplatz hat Hansa bereits sicher, da die Verfolger Ingolstadt 04 (5:1 in Duisburg) und 1860 München (morgen gegen Bayern München II) am letzten Spieltag aufeinandertreffen. Den direkten Aufstieg kann die Kogge am nächsten Samstag gegen den VfB Lübeck klarmachen. Dann möchte Hansa seinen Aufstieg in die 2. Liga im heimischen Ostseestadion vor bis zu 7.500 Fans feiern.

Tore:
0:1 Philip Türpitz (25. Minute)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Markus Kolke (Torwart)
Nico Neidhart, Julian Riedel, Damian Roßbach, Lukas Scherff
Nils Butzen (Aaron Herzog, 74. Minute), Simon Rhein
Nik Omladic (Oliver Daedlow, 81. Minute), Bentley Baxter Bahn (Sven Sonnenberg, 74. Minute), Philip Türpitz (Pascal Breier, 64. Minute)
John Verhoek (Korbinian Vollmann, 81. Minute)

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (876)Fußball (821)Sport (1094)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.