Polizeiruf 110: Mann gibt Jungen Fußball nicht zurück

Ein 10-jähriger Junge rief gestern in Rostock-Schmarl die Polizei, weil ein noch unbekannter Mann ihm seinen Fußball nicht zurückgab, nachdem dieser versehentlich auf dessen Balkon landete

5. Juli 2016
Polizeiruf 110: Mann gibt Jungen Fußball nicht zurück
Polizeiruf 110: Mann gibt Jungen Fußball nicht zurück

Während sich bei der Fußball-EM gerade alles um Tore und sportliche Fairness dreht, wurde die Rostocker Polizei gestern Nachmittag zu einem sehr unsportlichen Fall gerufen.

Offenbar genervt vom Fußballspiel mehrerer Jungen hat ein noch unbekannter Erwachsener den blau-weißen Adidas Ball der jungen Kicker nach einem Fehlschuss nicht mehr herausgegeben. Der 10-jährige Ballbesitzer rief daraufhin die Polizei, die jetzt wegen Unterschlagung ermittelt.

Der Vorfall ereignete sich gegen 17:00 Uhr im Stadtteil Schmarl. Auf der Rasenfläche hinter einem Mehrfamilienhaus in der Vitus-Bering-Straße spielten mehrere Kinder Fußball. Als der Ball dabei auf einen Balkon in einer der oberen Etagen flog, bekamen die Jungs den Ball nicht mehr zurück. Stattdessen schimpfte eine Frau von oben herunter. Dann erschien ein Mann auf dem Balkon, nahm den Fußball mit in die Wohnung und verriegelte das Fenster.

Die Jungen wussten sich offenbar nicht anders zu helfen und riefen die Polizei. Zwar konnte die betroffene Wohnung bisher noch nicht ausfindig gemacht werden, die Ermittlungen gehen aber in die Verlängerung.

Und wenn der Unbekannte ein wenig Sportsgeist besitzt, dann gibt er den Jungs den Fußball zurück, bevor wir es tun!

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Fußball (711)Kinder (165)Polizei (3297)Schmarl (108)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.