Säumige Zahler im Rostocker Seehafen erwischt

Zahlung der Geldstrafe ersparte zwei Polen Aufenthalt in der JVA

25. April 2013
Zahlung der Geldstrafe ersparte Aufenthalt in der JVA
Zahlung der Geldstrafe ersparte Aufenthalt in der JVA

Gleich zweimal durfte bei der Bundespolizei Rostock bezahlt werden. Ein 35-jähriger Mann aus Polen wurde am gestrigen Tag gegen 17:30 Uhr im Bereich des Seehafens Rostock bei einer bundespolizeilichen Kontrolle überprüft. Er war zur Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von 360 Euro oder 30 Tagen Haft wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verurteilt worden. Der Mann zahlte die Geldstrafe mit dänischen Kronen und konnte dann weiter reisen.

Gegen 21:00 Uhr wurde ein 37-jähriger Pole überprüft und hier bestand ebenfalls eine offene Geldstrafe. Der Mann war wegen Diebstahl zu einer Geldstrafe von 860 Euro oder 40 Tagen Haft verurteilt worden. Auch dieser Mann zahlte den Betrag in dänischen Kronen und wurde nach der Zahlung von der Dienststelle entlassen.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Polizei (3630)Seehafen (146)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.