Hansa Rostock gewinnt beim Halleschen FC

Hansa Rostock gewinnt das Nachholspiel beim Halleschen FC mit 1:0 (1:0) und klettert auf den 7. Tabellenplatz

16. Oktober 2018, von
Hansa Rostock gewinnt beim Halleschen FC mit 1:0 (Foto: Archiv)
Hansa Rostock gewinnt beim Halleschen FC mit 1:0 (Foto: Archiv)

Hansa Rostock setzt sich im Flutlichtspiel am Dienstagabend beim Halleschen FC mit 1:0 (1:0) durch. Cebio Soukou brachte die Gäste in der 3. Minute früh in Führung, weitere Tore fielen in der Begegnung nicht. Mit 17 Punkten verbessern sich die Rostocker nach ihrem Nachholspiel auf den 7. Tabellenplatz.

Die 10.781 Zuschauer im Erdgas-Sportpark in Halle sehen eine im Vergleich zum Sieg gegen Karlsruhe unveränderte Rostocker Startelf. Für Hansa-Trainer Pavel Dotchev gibt es heute Abend keinen Grund für Änderungen.

Den ersten Torschuss der Begegnung gibt in der 2. Spielminute Björn Jopek ab, Hansa-Keeper Ioannis Gelios hält die Kugel erst im Nachfassen. Im direkten Konter setzt sich Cebio Soukou nach einem langen Ball gegen Niklas Landgraf sowie Moritz Heyer durch und schiebt die Kugel am Ex-Rostocker Schlussmann Kai Eisele vorbei zur 1:0-Führung ins Tor der Hausherren (3. Minute).

Ein Schuss von Mathias Fetsch geht über den Kasten, ein Versuch von Marvin Ajani landet in den Armen von Hansa-Torwart Gelios (10./18. Minute). In der 20. Minute bringt Bentley Baxter Bahn eine gefährliche Flanke von links in den Rostocker Strafraum, Ioannis Gelios hechtet aber vor Mathias Fetsch an den Ball.

Die Hausherren machen ordentlich Druck, doch im Abschluss hapert es beim HFC. Dies gilt auch in der Nachspielzeit, als Fetsch im Rostocker Sechzehner an den Ball kommt, sein Schuss jedoch genau in den Armen von Gelios landet. So verabschieden sich die Mannschaften mit der 1:0-Gästeführung in die Katakomben.

Nach einem Freistoß treffen die Gastgeber das Außennetz, kurz darauf läuft Fetsch nach einem schönen Pass von Sebastian Mai frei auf Ioannis Gelios zu, schießt jedoch knapp am rechten Pfosten vorbei (52./58. Minute).

Nach einem Freistoß köpft HFC-Kapitän Jan Washausen das Leder direkt in die Arme von Gelios (72. Minute). Die Hausherren drängen auf den Ausgleich, sind im Abschluss jedoch zu unpräzise. Hansa verwaltete die knappe Führung und lauert auf Konterchancen. Tore fallen bis zum Schlusspfiff nach fünf Minuten Nachspielzeit jedoch nicht mehr.

Der Hallesche FC hatte heute Abend etwas mehr vom Spiel, doch Hansa war einfach effektiver und so können sich die mitgereisten Fans über einen nicht völlig unverdienten Auswärtssieg freuen. Mit 17 Punkten verbessern sich die Rostocker auf den 7. Tabellenplatz. Weiter geht es für die Hansa-Kogge am Sonntag beim FSV Zwickau.

Tore:
0:1 Cebio Soukou (3. Minute)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Ioannis Gelios (Torwart)
Phil Ofosu-Ayeh, Oliver Hüsing, Julian Riedel, Nico Rieble
Kai Bülow, Stefan Wannenwetsch
Pascal Breier (Max Reinthaler, ab 88. Minute), Merveille Biankadi
Marco Königs (Jonas Hildebrandt, ab 80. Minute), Cebio Soukou (Mirnes Pepic, ab 70. Minute)

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (748)Fußball (706)Sport (974)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.