Hansa Rostock besiegt den MSV Duisburg mit 4:2

Torfestival in der DKB-Arena: Mit vier Treffern kann Hansa gegen Duisburg den zweiten Saisonsieg einfahren

12. Februar 2012, von
Hansa Rostock - MSV Duisburg: Freddy Borg gegen Duisburgs Torhüter Felix Wiedwald
Hansa Rostock - MSV Duisburg: Freddy Borg gegen Duisburgs Torhüter Felix Wiedwald

Vor 9.200 Zuschauern kann Hansa Rostock gegen den MSV Duisburg endlich den zweiten Sieg der Saison einfahren. Tobias Jänicke, Freddy Borg und zweimal Marek Mintal schießen die Hansa-Kogge zum hochverdienten Erfolg.

Neben dem zuletzt gesperrten Robert Müller standen heute Kevin Pannewitz und Tobias Jänicke in der Startelf. Marek Janecka und Timo Perthel übernahmen die Außenseiten der Viererkette, vorn vertraute Cheftrainer Wolfgang Wolf wieder auf Neuzugang Freddy Borg. Hinter ihm stellte Wolf Edisson Jordanov, Marek Mintal und Jänicke auf.

Spannend wird es für die Zuschauer in der DKB-Arena bereits in der zweiten Spielminute, als Borg kurz vor dem Elfmeterpunkt vom Duisburger Dzemal Berberovic von den Beinen geholt wird – der Pfiff des Unparteiischen Benjamin Cortus bleibt jedoch aus.

Marek Mintal bringt die Rostocker gegen Duisburg mit 1:0 in Führung
Marek Mintal bringt die Rostocker gegen Duisburg mit 1:0 in Führung

Hansa macht von Beginn an viel Druck und kann das Geschehen auf dem Platz klar bestimmen. Allein im Abschluss hapert es wieder einmal und so dauert es bis zur 30. Minute, ehe die Fans auf der Tribüne zum ersten Mal jubeln können. Nach einem Freistoß von Perthel legt Stephan Gusche den Ball per Kopf vor die Füße von Mintal, der das Leder zur 1:0-Führung für Hansa Rostock einschiebt.

Von nun an geht es Schlag auf Schlag. Drei Minuten später muss Kevin Müller das erste Mal richtig eingreifen. Nach vorangegangener Ecke kann der Rostocker Schlussmann den Schuss von Zvonko Pamic noch über die Latte lenken. Im zweiten Anlauf passiert es dann aber: Bruno Soares verlängert den Eckball und Duisburgs Torjäger Branimir Bajic kann den Aufsetzball per Kopf ins Netz der Gastgeber befördern.

Tobias Jänicke, hier im Duell mit Duisburgs Goran Sukalo, konnte heute seinen 3. Saisontreffer für Hansa Rostock erzielen
Tobias Jänicke, hier im Duell mit Duisburgs Goran Sukalo, konnte heute seinen 3. Saisontreffer für Hansa Rostock erzielen

Zwei Minuten später sind dann wieder die Rostocker am Zug. Nach einer schönen Jordanov-Flanke von rechts bekommt die Duisburger Abwehr den Ball im Strafraum nicht geklärt. Jänicke nutzt seine Chance und bringt Hansa aus drei Metern erneut in Führung.

Doch wieder sollte der Vorsprung nur vier Minuten halten und erneut ist es ein Eckball, der den Duisburgern zum Ausgleich verhilft. Goran Sukalo kann den Ball ungestört von der Rostocker Abwehr annehmen und aus 13 Metern Entfernung zum Ausgleich im Rostocker Kasten versenken.

Wenn etwas in dieser Spielphase bezeichnend ist, dann sind es die teils eklatanten Defensivprobleme auf beiden Seiten. Dennoch ist es für die Gäste ein schmeichelhaftes 2:2, mit dem es in die Halbzeitpause geht.

Marek Mintal bringt Hansa Rostock gegen den MSV Duisburg mit 3:2 in Führung
Marek Mintal bringt Hansa Rostock gegen den MSV Duisburg mit 3:2 in Führung

Erst ist es ein Eckball von Perthel, den Pannewitz knapp über die Latte köpft (47.), eine Minute später kann er eine Flanke von Mintal nicht nutzen. In der 52. Minute klappt es dann aber, erneut nach einer Standardsituation: Robert Müller verlängert den Freistoß von Perthel per Kopf in Richtung langer Pfosten, wo Mintal einmal mehr goldrichtig steht, den Ball direkt nimmt und auf 3:2 erhöht.

In der 82. Minute kann Freddy Borg dann alles klar machen für die Hanseaten. Hätte den Rostockern in der 2. Minute ein Elfmeter zugestanden, gab es diesen nun als Geschenk. Nach einer Rostocker Ecke kommen Emil Jula und Valeri Domovchiyski dem Rostocker Borg etwas nahe – Schiedsrichter Cortus zeigt auf den Elfmeterpunkt.

Wie von Trainer Wolf vor dem Spiel angekündigt, schlüpft Borg dieses Mal in die Rolle des Elfmeterschützen und verwandelt den Strafstoß souverän ins rechte untere Eck. Beim Stand von 4:2 bleibt es bis zum Abpfiff – ein hochverdienter Sieg für die Hansa-Kogge.

Grund zur Freude: Hansa Rostock gelingt gegen den MSV Duisburg der 2. Saisonsieg
Grund zur Freude: Hansa Rostock gelingt gegen den MSV Duisburg der 2. Saisonsieg

Hansa steht zwar weiterhin auf dem letzten Platz der Tabelle, konnte den Abstand zu den Konkurrenten im Abstiegskampf an diesem Spieltag jedoch verringern. Drei Punkte sind es jetzt bis zum rettenden Ufer, lediglich ein Zähler trennt Hansa noch vom Relegationsplatz.

Die nächste Chance, Punkte im Kampf gegen die Drittklassigkeit zu sammeln, bietet sich den Rostockern am kommenden Sonntag. Dann muss Hansa Rostock bei Alemannia Aachen antreten.

Tore:
1:0 Marek Mintal (30. Minute)
1:1 Branimir Bajic (34. Minute)
2:1 Tobias Jänicke (36. Minute)
2:2 Goran Sukalo (40. Minute)
3:2 Marek Mintal (52. Minute)
4:2 Freddy Borg (82. Minute, FE)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Kevin Müller (Torwart)
Marek Janecka, Stephan Gusche, Matthias Holst, Timo Perthel
Robert Müller, Kevin Pannewitz (Michael Wiemann, ab 71. Minute)
Edisson Jordanov (Tom Weilandt, ab 86. Minute), Marek Mintal, Tobias Jänicke (Tino Semmer, ab 80. Minute)
Freddy Borg

Fotos: Joachim Kloock

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (800)Fußball (748)Sport (1018)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.