Hanse Sail Rostock 2010 offiziell eröffnet

Für die offizielle Eröffnung der Hanse Sail hält sogar der Regen kurz inne

5. August 2010, von
Eröffnung der Hanse Sail Rostock 2010
Eröffnung der Hanse Sail Rostock 2010

Die zwanzigste Hanse Sail ist eröffnet. Die Freude zum Start seines „Babys”, wie er es als langjähriger Organisator nennt, war Oberbürgermeister Roland Methling deutlich anzusehen.

Dabei bestand durchaus das Risiko, dass schon dieser Akt ins Wasser fällt. Kurz vorher ging ein ordentlicher Regenguss nieder, doch pünktlich um 17 Uhr war es damit wieder vorbei.

Roland Methling und Karina Jens bei der Eröffnung der 20. Hanse Sail
Roland Methling und Karina Jens bei der Eröffnung der 20. Hanse Sail

Zusammen mit Moderatorin und Bürgerschaftspräsidentin Karina Jens schwelgte man, wie es sich für einen solches Jubiläum gehört, zunächst in Erinnerungen. Von Anfang an war Methling hauptamtlicher Organisator der Hanse Sail und weiß deshalb natürlich Einiges zu berichten.

Zum Beispiel, dass zu den ersten Großseglern die Gorch Fock und die Capitan Miranda aus Uruguay gehörten. Er bekomme jedes Mal eine Gänsehaut, wenn er den „Mastenwald” sehe. Und auch mit der Prominenz, die in den Jahren die Hanse Sail besuchte, unter ihnen Gerhard Schröder und Wolfgang Thierse, verbindet man teils ungewöhnliche Erinnerungen. So etwa, dass Roland Methling Karina Jens 2001 über den Zaun helfen durfte, weil man vergessen hatte, sie einzuladen.

Konteradmiral Dr. Horst-Dieter Kolletschke
Konteradmiral Dr. Horst-Dieter Kolletschke

Doch auch dieses Jahr kann sich die Gästeliste sehen lassen. So freut sich Ministerpräsident Erwin Sellering auf die Ausfahrt mit der Marine, welche er als Verbindung von Freizeit und Geschäft versteht. Denn dort werden auch wirtschaftliche Verbindungen geknüpft. Und die Seefestigkeit sei kein Problem, schließlich sei er auch als Ministerpräsident „sturmerprobt”.

Konteradmiral Dr. Horst-Dieter Kolletschke, Chef des Marineamtes stellt die Highlights vor, mit denen die deutsche Marine, aber auch die ausländischen Gäste aufwarten. Dazu gehöre auch das Schnellboot „Hermelin” im Stadthafen.

Norbert Fönings, der „fischelanten Sachsen”
Norbert Fönings, der „fischelanten Sachsen”

Ernestas Mickus, Botschaftsrat des diesjährigen Partnerlandes Litauen, ist zum ersten Mal in Rostock und berichtet, dass das Segelschiff der Universität Klaipeda nach Rostock gekommen ist. Als weiterer Vertreter der Bundesregierung ist Enak Ferlemann, Staatssekretär im Bundesministerium für Bau, Verkehr und Stadtentwicklung erschienen und betonte die Bedeutung des Schiffsverkehrs für Deutschland, das Land mit der größten Containerflotte der Welt.

Eine ganz andere Bedeutung hat Rostock für Norbert Fönings, den „fischelanten Sachsen”. Der 62-jährige verbindet damit anderthalb Jahre Vorbereitung und einen 385 Kilometer Fußmarsch von Leipzig nach Rostock. Den Rückmarsch verneint der gebürtige Rostocker lachend, das Bahnticket habe er bereits erworben.

Glocke eröffnet die 20. Hanse Sail Rostock 2010
Glocke eröffnet die 20. Hanse Sail Rostock 2010

Nach all diesen Gästen war es Zeit für den Hauptakt: Fallschirmspringer der Marine und die Miss Hanse Sail 2009 brachten die Glocke, mit der die Herren Methling, Sellering und Ferlemann schließlich die Eröffnung vollzogen.

Neben Glockenschlägen waren auch die Freunde der Schützengemeinschaft aktiv und steuerten sieben Böllerschüsse bei.

Anstoßen auf die 20. Hanse Sail in Rostock
Anstoßen auf die 20. Hanse Sail in Rostock

Damit war das Fest im wahrsten Sinne des Wortes eingeläutet und es konnte zum „gemütlichen Teil” in Form des Bierfassanstichs übergegangen werden.

Shantymen aus Polen bei der Hanse Sail Rostock
Shantymen aus Polen bei der Hanse Sail Rostock

Die „Shantymen” aus Polen zeigten, dass sie auch bei Regen noch gute Laune verbreiten können. Denn Wetterkapriolen waren nicht nur Thema eines Filmrückblicks, sie gab es auch unmittelbar im Anschluss, als es leider wieder anfing zu regnen. Zu den Geburtstagskindern dieses Jahr darf sich übrigens auch der Karnevalsclub Rostock (RKC) zählen, welchen es ebenfalls schon 20 Jahre gibt – Grund genug für eine kleine Piratentanzvorführung und drei Mal „RKC – Olè!”

Schlagwörter: Erwin Sellering (27)Hanse Sail (161)Stadthafen (278)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.